2. Liga 2013/14: Kaiserslautern – FC St. Pauli mit Oddset Quoten

2. Liga 2013/14: Kaiserslautern – FC St. Pauli mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Kaiserslautern 1,60
  • Quote Remis 3,75
  • Quote FC St. Pauli 5,25

Samstag, 02.11.2013 um 13:00 Uhr

Im Gleichschritt sind die Teams aus Kaiserslautern und Hamburg derzeit darum bemüht, nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren: Während sich der Relegationsplatz nach wie vor in greifbarer Nähe befindet, scheint der Zug nach ganz oben erst einmal ohne die beiden Verfolger abgefahren zu sein. Am vergangenen Wochenende sorgten die enttäuschenden Punkteteilungen gegen Bochum und Sandhausen dafür, dass sich der Rückstand auf das Top-Duo um weitere zwei Zähler vergrößert hat: Beim direkten Aufeinandertreffen im Fritz-Walter-Stadion wird deshalb nur ein Sieg mit vielversprechenden Bundesliga-Aussichten belohnt.

 

Und eben diesem Ziel jagen die roten Teufel nun schon seit fast anderthalb Jahren hinterher: Nachdem im Frühjahr das überlegene Hoffenheim dem sofortigen Wiederaufstieg der Pfälzer im Wege stand, schien die Rückkehr in die Beletage des deutschen Fußballs lediglich um zwölf Monate vertagt worden zu sein. In der laufenden Spielzeit hat die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit allerdings bereits einen ersten Trainer verschlissen; nach zwei Unentschieden in Folge muss mittlerweile auch Foda-Nachfolger Kosta Runjaic schon wieder befürchten, dass die erhoffte Initialzündung viel zu schnell verpufft.

 

goto Quote Sieg 1. FC Kaiserslautern 1,60 – bei Bwin anmelden & tippen!

 

Dennoch dürfte der heimische Betzenberg natürlich immer noch der geeignetste aller Orte sein, um dem Aufstiegstraum des 1. FC Kaiserslautern neues Leben einzuflößen: Da der Mythos „Betze“ nach wie vor zahlreiche Gegner verschreckt, blieben die Pfälzer hier in sämtlichen sechs absolvierten Pflichtspielen unbesiegt. Gelingt nun auch ein weiterer Erfolg gegen die Hamburger Kiezkicker, wäre dies gefühlt deutlich mehr als nur drei Punkte wert – Siegquoten um 1,60 sprechen aber durchaus dafür, dass die roten Teufel gerade noch rechtzeitig die Kurve kriegen.

 

Allerdings sind Zweifel erlaubt, ob sich das Millerntor-erprobte St. Pauli von der Kulisse in Kaiserslautern tatsächlich beeindrucken lässt: Wie zum Beweis sammelte die Truppe von Michael Frontzeck bereits bei ihrem jüngsten Gastspiel im Mai den vollen Dreier beim nunmehrigen Tabellennachbarn ein. Wenngleich sich damals noch der mittlerweile gen Nürnberg abgewanderte Ginczek als Garant des Sieges erwies, scheint mit John Verhoek inzwischen doch ein vielversprechender Nachfolger gefunden worden zu sein. Da die Norddeutschen zudem zuletzt schon beim Aufstiegsaspiranten in Fürth gewannen, sind die Freibeuter der Liga nun zweifelsohne auch am Sonnabend auf ein weiteres Erfolgserlebnis aus.

 

Den Quoten der Wettanbieter kann dennoch kaum entnommen werden, dass sich in der Pfalz zwei punktgleiche Kontrahenten gegenüberstehen; von den Buchmachern werden die Chancen der Gäste ganz offensichtlich als ziemlich bescheiden eingeschätzt. Folglich lässt sich bereits im Falle einer Punkteteilung eine gute Quote von 3,75 erzielen: Heimst St. Pauli stattdessen sogar erneut den vollen Dreier ein, ist das Ende der Fahnenstange erst bei einer Best-Quote von 5,25 erreicht.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten