2. Liga 2014/15: Ingolstadt – Kaiserslautern mit Oddset Quoten

2. Liga 2014/15: Ingolstadt – Kaiserslautern mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Ingolstadt 2,30
  • Quote Remis 3,30
  • Quote Kaiserslautern 2,90

Sonntag, 14.12.2014 um 13:30 Uhr

Zum Leidwesen aller eingefleischten Zweitligafans muss der anstehende 17. Spieltag ohne das klassische Montagabend-Topspiel auskommen. Da die DFL den letzten Hinrundenspieltag nämlich schon ab Dienstag im Rahmen einer Englischen Woche absolvieren lässt, wurde das Spitzenspiel aus terminlichen Gründen auf den Sonntagnachmittag vorverlegt. Somit fällt auch die beliebte montägliche Live-Übertragung im deutschen Privatfernsehen ins Wasser. Schade für den Sender, denn das nunmehrige Spitzenspiel Ingolstadt gegen Kaiserslautern (13:30 Uhr) wäre doch eigentlich geradezu für einen quotenträchtigen Fußballabend zu Wochenbeginn prädestiniert gewesen.

 

Dem Herbstmeister aus Ingolstadt dürfte diese Vorverlegung hingegen nicht ganz ungelegen kommen. Durch die Ansetzung am fan-freundlicheren 3. Adventsonntag könnten sich schließlich auch einige Anhänger in den Audi Sportpark verirren, denen am geschäftigen Montagabend keine Zeit für einen Stadionbesuch bleibt. Gut für den Herbstmeister, dessen Zuschauerzahlen (7.500 Fans pro Partie) in dieser Spielzeit noch kein einziges Mal mit dem Top-Niveau der sportlichen Leistungen mithalten konnten. Nicht nur aus Sicht von Coach Ralph Hasenhüttl wäre eine „volle Hütte“ gegen den FCK deshalb eine schöne Belohnung für die bislang bärenstarke Ingolstädter Saison-Performance.

 

goto Quote Sieg FC Ingolstadt 2,30 – bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Mit Blick auf das im Herbst Geleistete hätten sich die Schanzer tatsächlich einen etwas regeren Fan-Zuspruch verdient. Denn noch im Sommer hätte wohl niemand auch nur im Traum daran gedacht, dass das sportliche Steckenpferd eines berühmten Autoherstellers nach 17 Spieltagen mit komfortablem Vorsprung (5 Punkte) von der Tabellenspitze lachen würde. Nachdem 9 Siege und 6 Unentschieden zum nunmehrigen Hinrundenende tatsächlich nur einer einzigen Niederlage gegenüberstehen, wurden klarerweise auch die Saisonziele entsprechend höher gesteckt: „Der Weg zum Aufstieg führt unbestritten nur über uns. Wir müssen uns nicht kleiner machen als wir sind”, unterstrich Ralph Hasenhüttl kürzlich mit einer Kampfansage via Kicker die zurecht gehegten Aufstiegsambitionen.

 

Dieses Selbstbewusstsein wird gegen den traditionsreichen Gast vom Lauterer Betzenberg auch bitter vonnöten sein. Nach anfänglichen Problemen musste der pfälzische Talentschuppen nämlich schon seit 29. September (2:3 gegen Nürnberg) keine Niederlage mehr hinnehmen. Dank einer soliden Ausbeute von 13 Punkten aus den 7 seither bestrittenen Partien (4 Unentschieden und 3 Siege) hat sich die Elf von Kosta Runjaic auch in der Tabelle kontinuierlich nach oben gearbeitet. Vorläufiger Höhepunkt: die Eroberung von Platz 2 vor gut 14 Tagen. Obwohl die auf fremdem Geläuf erst ein Mal siegreichen Lauterer bislang nicht gerade den Ruf einer Auswärts-Macht genießen, käme ein nunmehriges Erfolgserlebnis rein statistisch gesehen alles andere als überraschend. Denn nach FCK-Pleiten gegen die Schanzer sucht man in der gemeinsamen Historie vergebens (5 Siege, 1 Remis).

 

Nichtsdestotrotz sehen die Wettanbieter den oberbayerischen Gastgeber in der Favoritenrolle. So auch Interwetten, das den FCI im Vorfeld zur Dreiweg-Siegquote 2,30 handelt. Geht es nach dem Austro-Bookie, reisen die Lauterer jedoch keineswegs aussichtslos an den Weißwurst-Äquator (Siegquote FCK 2,90). Den höchsten Ertrag bei gleichem Einsatz würde ohnehin der Tipp auf eine vorweihnachtlich-friedliche Punkteteilung einbringen. So wäre das 2. Unentschieden der oberbayerisch-pfälzischen Duell-Historie immerhin schon für eine Quote von 3,30 gut.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten