Bundesliga 2016/17: TSG Hoffenheim – FC Bayern mit Oddset Quoten

Bundesliga 2016/17: TSG Hoffenheim – FC Bayern mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Hoffenheim 5,70
  • Quote Remis 3,90
  • Quote FC Bayern 1,60

Dienstag, 04.04.2017 um 20:00 Uhr

Mit dem Sieg in der Hauptstadt ist der TSG Hoffenheim ein Traumstart in die Englische Woche geglückt: Infolge des auf acht Zähler ausgebauten Vorsprungs dürfte den Kraichgauern eine Top-4-Platzierung zum Saisonende kaum noch zu nehmen sein.

Dank des vergrößerten Sicherheitsabstands verlieren nun auch die anstehenden Prüfungen etwas an Schrecken. Bevor es in wenigen Tagen zu den plötzlich so heimstarken Hamburgern geht, schlägt am Dienstag zunächst der deutsche Rekordmeister zum Spitzenspiel in der Rhein-Neckar-Arena auf.

Auch der jüngst eroberte dritte Tabellenplatz dürfte wohl nicht viel daran ändern, dass sich der Gastgeber etwas kleinlaut in das süddeutsche Derby begibt – schließlich ist der TSG zur Genüge bekannt, dass ein Besuch der Bayern für jede Menge Ärger spricht.

 

Die TSG brennt für den Premierensieg

 

Seit im Jahr 2008 der Aufstieg in die Bundesliga gefeiert wurde, ist den Hoffenheimern kein einziger Sieg gegen die Fußball-Götter von der Isar geglückt; die insgesamt zu Buche schlagenden fünf Unentschieden und zwölf Niederlagen zementieren zweifelsohne einen Klassenunterschied.

 

Beliebte Ove/Under-Wetten zur Partie zwischen Hoffenheim und den Bayern bei Interwetten

 

Dieser war zumeist auch in den Heimspielen zu beklagen, wo es für die Kraichgauer in den vergangenen vier Spielzeiten nie etwas zu holen gab. Hier spendete allenfalls die Tatsache Trost, dass sich der Schaden angesichts der stets knappen Resultate wenigstens in erträglichen Grenzen hielt.

Mittlerweile verfügen die Gastgeber jedoch über einen Trumpf, der selbst über den Bayern-Fluch erhaben scheint. Für Julian Nagelsmann, der seit einem Jahr das Hoffenheimer Sprudelwasser in Wein verwandelt, mutet sogar ein Sieg gegen die Münchner als eine machbare Übung an.

Beim 1:1 in der Allianz Arena hatte sich der 29-Jährige immerhin schon im Hinspiel erfolgreich der gegnerischen Übermacht widersetzt; da ein Eigentor von Zuber die Führung der TSG egalisierte, brachten die Roten damals lediglich zwei Aluminiumtreffer zu Stande.

 

goto Quote Sieg FC Bayern 1,60 – bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Jene Punkteteilung läutete aus Sicht der Bayern die bis dato ärgerlichsten Tage der Spielzeit ein; nachfolgende Niederlagen in Dortmund und Rostow rundeten den über weite Strecken unausgegorenen Auftritt gegen die Sinsheimer sinnfällig ab.

Für die Münchner wäre es deshalb ein entsprechend schlechtes Omen, sollte nun abermals die „Generalprobe“ gegen die TSG nicht ganz wunschgemäß verlaufen: Anschließende Fehltritte gegen den BVB und Real dürften der Mannschaft dieses Mal besonders ungelegen kommen.

 

TSG Hoffenheim gegen Bayern München – die letzten 5 Duelle

 

Datum Bewerb Heim Gast Ergebnis
05.11.2016 Bundesliga Bayern Hoffenheim 1:1
31.01.2016 Bundesliga Bayern Hoffenheim 2:0
22.08.2015 Bundesliga Hoffenheim Bayern 1:2
18.04.2015 Bundesliga Hoffenheim Bayern 0:2
22.11.2014 Bundesliga Bayern Hoffenheim 4:0

 

Gerade der näher rückende Kracher gegen die Königlichen hat jedoch zur Folge, dass Carlo Ancelotti in Sinsheim jedes unnötige Risiko scheut: So soll der an einer leichten Knöchelverletzung leidende Thomas Müller gar nicht erst den Mannschaftsbus besteigen.

Thiago wird hingegen aus rein konditionellen Gründen für die kommenden Prüfungen geschont, während auch der noch nicht komplett wiederhergestellte Diego Costa hinter den Kulissen bereits mit dem Feintuning für das Viertelfinale in der Champions League beginnt.

Die Liste der Ausfälle wird zudem abermals von Manuel Neuer komplettiert, der seinen kleinen operativen Eingriff gleichfalls so terminierte, dass für einen Einsatz gegen das Weiße Ballett in acht Tagen keinerlei Gefahr besteht.

 

Die Bayern rotieren – die TSG holt alle Mann an Bord

 

In der Summe macht dies etwas den Eindruck, als würden die Bayern eine Art Notelf in den Kraichgau entsenden, die gegebenenfalls auch mit einem weniger überzeugenden Auftritt ihren Frieden machen kann.

 


 

In Hoffenheim ist man sich jedoch darüber im Klaren, dass Carlo Ancelotti nach wie vor über durchweg renommiertes Personal verfügt; bei den ohnehin rotationserprobten Münchnern kann von einer echten Schwächung folglich keine Rede sein.

 

speech_bubble“Es ist ungünstig für uns, dass wir ausgerechnet in diesem Monat gegen sie spielen. Du musst es schaffen, dass der Damm nicht bricht, sonst fallen sie über dich her.”
 
– Für das Heimspiel gegen die Bayern hat Julian Nagelsmann vorsorglich auch ein unschönes Ende einkalkuliert.

 

Doch obwohl Nagelsmann dem starken Lauf der Bayern vorab gehörigen Respekt entgegenbrachte, wird vor heimischer Kulisse dennoch ein Kampf auf Augenhöhe anvisiert: Nach den optimistischen Ankündigungen legen es die Gastgeber ausdrücklich auf die Übernahme der Spielkontrolle an.

Alles andere als ein mutiger Auftritt käme allerdings schon deshalb überraschend, weil auch die TSG derzeit vor Selbstvertrauen kaum laufen kann. Da es mit dem Verein mittlerweile seit über einem Jahr kontinuierlich aufwärts geht, sollte nun irgendwann einmal auch der große Angstgegner fällig sein.

Im dienstäglichen Spitzenspiel kommt es Hoffenheim überdies zugute, dass der Trainer zu einem verdammt günstigen Zeitpunkt wieder aus dem Vollen schöpfen darf: Gegen den FCB kehren nun selbst Rupp und Kaderabek nach längeren Verletzungen in den Kader zurück.

 

Video: Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann hofft darauf, dass die Bayern am Dienstag “keinen Top-Sahnetag haben”. (Quelle: YouTube/TSG 1899 Hoffenheim)


 

Besonders hochmotiviert dürften zudem die im Sommer nach München wechselnden Süle und Rudy zu erwarten sein, die den üblichen Konkurrenzkampf an der Säbener Straße bereits im gegnerischen Trikot eröffnen möchten.

 

Die Buchmacher pimpen die Favoritenquote

 

Gegen einen sich zuletzt wieder kontinuierlich der Perfektion annähernden Spitzenreiter könnte die TSG somit tatsächlich als einer der letzten Leuchttürme in Erscheinung treten, der den großen Bayern auf der nationalen Bühne noch ein bisschen Ärger machen kann.

Angesichts all dieser Vorzeichen halten auch die Wettanbieter einen Stolperer des Tabellenführers nicht für gänzlich ausgeschlossen. Im Vergleich zu den üblichen Prognosen kommt die Hoffenheimer Siegquote von 5,7 bei Interwetten bereits einer ernst zu nehmenden Kampfansage gleich.

Mit dem Wert 3,9 nähert sich die Remis-Quote sogar noch deutlich konsequenter jener eines ganz gewöhnlichen Fußballspiels an – gleichwohl lässt die Favoritenquote von 1,6 wissen, dass der FC Bayern auch zum süddeutschen Gipfeltreffen als Maß aller Dinge erscheint.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten