Bundesliga 2013/14: Hertha – Dortmund mit Oddset Quoten

Bundesliga 2013/14: Hertha – Dortmund mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Hertha 5,50
  • Quote Remis 4,40
  • Quote Dortmund 1,50

Samstag, 10.5.2014 um 15:30 Uhr

Das Hinspiel im Signal Iduna Park hatte dem Aufsteiger aus Berlin den frühzeitigen Saisonhöhepunkt beschert: Nachdem die Mannschaft von Jos Luhukay dem BVB mit einem 2:1-Auswärtssieg zum Abschluss des Jahres 2013 bis auf vier Zähler auf die Pelle rückte, waren die Hauptstädter in der Folge dann fast nur noch im sportlichen Tiefflug unterwegs. Vom zweitschlechtesten Team der Rückrunde werden die Dortmunder dieses Mal somit wohl ziemlich kleinlaut im heimischen Olympiastadion in Empfang genommen – der momentan formstärksten Elf der Bundesliga wird vermutlich erst eine Woche später an gleicher Stelle ein perfekter Auftritt abverlangt.

 

Da die Westfalen im Finale des DFB-Pokals erneut in Berlin gefordert sind, könnten die Schwarz-Gelben nach dem Liga-Abschluss theoretisch ruhig noch ein paar entspannte Tage an der Spree verbringen, bevor dann die Vorbereitung auf das Prestige-Duell gegen die Bayern beginnt. Einen derartigen Müßiggang wird Jürgen Klopp seinen Jungs aber weder zwischen den letzten beiden Pflichtspielen und schon gar nicht während der Partie gegen die alte Dame Hertha durchgehen lassen. Der angesichts von zuletzt acht ungeschlagenen Liga-Spielen aufgenommene Schwung soll nach Möglichkeit in das natürlich sehr viel wichtigere Endspiel gerettet werden: Wie das schlechte Beispiel des Münchener Rivalen zeigt, droht ein Spannungsabfall in der Bundesliga schließlich auch die großen Titelträume in Gefahr zu bringen.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,50 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Dabei macht es derzeit den Anschein, als würden die Borussen am 17. Mai zu einem idealen Zeitpunkt in das Pokal-Endspiel geschickt; mit sechs Siegen und zwei Unentschieden haben die Dortmunder seit der 26. Runde die mit Abstand beste Bilanz aller Bundesligisten vorzuweisen. Von der hervorragenden Verfassung der gesamten Mannschaft könnten nun beim vorläufigen Jahres-Ausklang gleich zwei Akteure mit einem persönlichen Titel profitieren: Sowohl Robert Lewandowski (18 Tore) als auch Marco Reus (16 Tore) dürfen sich einer vielversprechenden Position im Kampf um die begehrte Torjägerkanone sicher sein.

 

Mit dem Berliner Adrian Ramos (16 Tore) könnte dem Duo jedoch ebenso ein Rivale in die Quere kommen, der dann ab dem Herbst gleichfalls das Dortmunder Leibchen trägt – so richtig gut stehen die Chancen des Kolumbianers allerdings nicht, doch noch die fehlenden Buden für den Sieg in der Torschützen-Wertung zu machen. Mit nur einem Törchen aus den letzten sieben Spielen kann der zunehmend verhinderte Torjäger durchaus als exemplarisches Beispiel dafür herangezogen werden, dass der Hertha in den vergangenen Monaten kaum etwas Vorzeigbares gelang: Mit nur einem Dreier aus den zurückliegenden elf Partien scheinen die Gastgeber derzeit in etwa auf dem qualitativen Niveau der Abstiegskandidaten aus Nürnberg, Hamburg und Braunschweig angesiedelt zu sein.

 

Obwohl jüngst immerhin das gewonnene Heimspiel gegen das niedersächsische Schlusslicht noch einmal für einen kleinen Lichtblick sorgte, droht das Saison-Finale an gleicher Stelle nun wieder gründlich danebenzugehen: Mit einer Außenseiter-Quote von 5,5 ist folglich auch Bet-at-home davon überzeugt, dass von der Hertha in dieser Spielzeit nicht mehr viel zu erwarten ist. Selbst ein achtbarer Zähler würde noch immer für eine stolze Quote von 4,4 sorgen – geben die Dortmunder dagegen bereits bei der Generalprobe für das folgende Endspiel richtig Gas, gibt’s den deutlich schlankeren 1,5-fachen Einsatz zurück.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten