Bundesliga 2013/14: Hannover – Dortmund mit Oddset Quoten

Bundesliga 2013/14: Hannover – Dortmund mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Hannover 5,20
  • Quote Remis 4,20
  • Quote Borussia Dortmund 1,75

Samstag, 22.3.2014 um 15:30 Uhr

Wenn die Bayern gerade einmal nicht zugegen sind, ist die gute alte Bundesliga erfreulicherweise noch immer für die eine oder andere Überraschungen zu haben – erst am vergangenen Wochenende wurde Tippern etwa durch den neuerlichen Ausrutscher des BVB die Chance auf eine knapp zweistellige Quote geboten. Für die Dortmunder selbst war die unerwartete 1:2-Niederlage gegen Gladbach dagegen natürlich ein ziemliches Ärgernis: Wird die Scharte nun nämlich nicht in Hannover gleich wieder ausgewetzt, droht die Mannschaft von Jürgen Klopp ausgerechnet vor dem Revierschlager vom ungeliebten Nachbarn aus „Herne-West“ überflügelt zu werden.

 

Kaum haben die Borussen der kriselnden Werkself den zweiten Tabellenplatz abgejagt, wird der amtierende Vize-Meister nun vom bereits bis auf einen Zähler herangerückten FC Schalke unter Druck gesetzt: Lässt sich der Mega-Rückstand auf den Münchener Rekordmeister noch irgendwie verschmerzen, wäre ein Zieleinlauf hinter den Königsblauen für die Schwarz-Gelben ein gefühlter Super-GAU. Nach der ersten Heimniederlage der Rückrunde sollte der Wille zur Wiedergutmachung deshalb eigentlich riesig sein – zumal der Gast aus Dortmund überdies auch mit den Niedersachsen noch manche Rechnung zu begleichen hat.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,75 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Häufig ist es den Westfalen in der Vergangenheit schließlich nicht gelungen, sich in Hannover wirklich zufriedenstellend aus der Affäre zu ziehen: Dass sich die Borussen beispielsweise bei ihrem vorjährigen Abstecher in den Schlussminuten noch den bereits sichergeglaubten Sieg nehmen ließen, scheint geradezu symptomatisch für die komplizierte Beziehung des BVB zur gegnerischen HDI-Arena zu sein. In den letzten sieben Gastspielen wurde folglich gerade einmal ein Dreier eingesackt – weshalb jener deutliche 4:0-Erfolg aus dem Jahr 2010 dann fraglos als pure Frustbewältigung verstanden werden kann.

 

Wenngleich sich die Gastgeber in der laufenden Spielzeit für einen dauerhaften Aufenthalt in der unteren Tabellenhälfte entschieden, wird den Borussen das Leben nun vermutlich auch an diesem Sonnabend wieder nicht sonderlich leicht gemacht: Dass die Hausherren unter Slomka bzw. Korkut in zwölf Heimspielen nur zwei Niederlagen kassierten (nämlich gegen Hoffenheim und die Bayern), deutet nach wie vor auf die gesteigerte Heim-Kompetenz der einstigen Europa-League-Helden hin. Vor wenigen Tagen haben sich die 96er nun zudem mit einem erstaunlich klaren 3:0 in Berlin für den geplanten Favoritensturz in Stimmung gebracht: Fraglos ein echtes Ausrufezeichen, welches aber zumindest die Wettanbieter nicht restlos überzeugen kann.

 

Denn obwohl den Dortmundern in der Rückrunde mit den Niederlagen gegen die dauerschwächelnden Teams aus Hamburg und Gladbach schon mehrere Peinlichkeiten widerfuhren, sind die Buchmacher weiterhin von der vorhandenen Substanz beim Champions-League-Teilnehmer überzeugt. Mit dem so seltenen Auswärtssieg in Hannover lassen sich deshalb bestenfalls Höchstquoten von 1,65 erzielen, während für die großen Gewinne angesichts einer Quote von 5,2 erneut nur ein Sieg des Herausforderers sorgen kann – wenngleich selbstredend auch die Remis-Quote von 4,4 keineswegs von Pappe ist.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten