Bundesliga 2017/18: FC Bayern – Schalke 04 mit Oddset Quoten

Bundesliga 2017/18: FC Bayern – Schalke 04 mit Oddset Quoten

  • Quote Bayern 1,30
  • Quote Remis 5,50
  • Quote Schalke 9,50

Samstag, 10.02.2018 um 18:30 Uhr

Die Bayern führen mit 18 Punkten Vorsprung die Tabelle der Bundesliga an. Dem 6. Meistertitel in Folge steht damit nichts mehr im Wege. Großen Anteil daran hat vor allem die schwächelnde und inkonstante Konkurrenz. Viel weniger sind es die Bayern selbst, die für einen solchen Abstand gesorgt haben.

Doch auch trotz dieses enormen Vorsprungs, sollten die Spieler die restlichen Paarungen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nun wartet mit S04 ein Gegner, der zwar noch nicht so richtig ins neue Jahr gestartet ist, aber jederzeit aus seinem Winterschlaf erwachen und die Bayern ärgern kann.

 

goto Quote Sieg FC Bayern 1,30 – bei Interwetten anmelden & tippen!

 

 

Vorne hui, hinten pfui

 

Vor allem die Konsequenz der Bayern-Defensive ließ in den letzten Wochen zu Wünschen übrigens, so ging man vorige Woche gegen Mainz erstmals wieder mit weißer Weste vom Platz. Vor dem Spiel gegen die Rheinessen kassierte man in 3 Spielen gleich 5 Gegentore.

Aber wer glaubt, dass man verdient gegen die Mainzer ohne Gegentor blieb, der irrt sich. Besonders in der zweiten Halbzeit kam die Mannschaft von Sandro Schwarz immer wieder zu gefährlichen Chancen, was auch Trainer Jupp Heynckes ein Dorn im Auge war.

 

speech_bubble„So muss man bemerken, dass Mainz in der zweiten Halbzeit auch zu guten Möglichkeiten gekommen ist. […] Wir waren da zu nachlässig und in der Rückwärtsbewegung nicht mehr so stark wie in der ersten Halbzeit. Insgesamt ist der Sieg verdient, aber Kompliment an Mainz zu der Leistung.“
 
– Bayern-Trainer Jupp Heynckes über die gefährlichen Chancen der Mainzer.

 

Aber auch dem Verteidiger Mats Hummels entging die Vielzahl der gefährlichen Chancen der Mainzer nicht, der die Schuld auf zu viele Ballverluste sowie die schlechten Platzverhältnisse schiebt.

speech_bubble„Wir hatten oft zu viele Ballverluste, das hätten wir vielleicht etwas besser ausspielen müssen. Mainz hat das gut gemacht, da war es ein paar Mal brandgefährlich. Am Ende waren wir kaputt, der Platz hat seinen Tribut gefordert.”
 
– Bayern Münchens Mats Hummels war nach dem Spiel sichtlich nicht zufrieden.

 

Deutlich besser läuft es in der Offensive, wo James Rodriguez, Thomas Müller und Robert Lewandowski weiterhin groß aufspielen. Auch im Cup gegen die Paderborner gab man sich überraschenderweise keine Blöße und fuhr über den ehemaligen Bundesligisten mit 6:0 drüber.

Aber selbst gegen den Drittligisten hatten die Bayern so ihre Probleme. Die Paderborner wollten sich nicht auf der Nase herumtanzen lassen und machten vor allem anfangs enorm viel Druck und kamen immer wieder zu gefährlichen Chancen.



Quelle: Youtube/Jeffer el Futbolero

 

Ein Lichtblick für die Königsblauen?

 

Ob das nun für einen Erfolg der Königsblauen gegen die Münchner reicht? Sehr unwahrscheinlich. Als die Knappen das letzte Mal in München gewannen, war Cottbus noch in der Bundesliga. Manuel Neuer trug damals noch Königsblau.

Damals schaltete man die Bayern im DFB-Pokal-Halbfinale dank eines Kopfballtors von Raul aus. Später konnte man sich mit 5:0 gegen Duisburg im Finale durchsetzen. Der letzte Auswärtserfolg in der Liga liegt sogar schon 9 Jahre zurück – das Spiel endete ebenfalls mit 0:1.

Aber nicht nur die Form der Bayern und die Geschichtsbücher sprechen gegen einen Sieg der Gelsenkirchener.

 
In den letzten 10 Ligaspielen konnte man bloß 3 Siege feiern und spielte ganze 5 Mal Unentschieden. Auch die Leistung gegen Wolfsburg im DFB-Pokal war, abgesehen vom traumhaften Tor von Guido Burgstaller, nun wirklich kein Fingerzeig in Richtung München.

 

“Zu grün hinter den Ohren”

 

In der Liga setzte es zuletzt nach Fehlern des bisher sehr sichern Ralf Fährmann eine bittere 1:2-Niederlage gegen Werder Bremen. „Das hat wenig mit Glück oder individuellen Fehlern zu tun. Wir waren zu grün hinter den Ohren“, so Trainer Domenico Tedesco nach dem Spiel.

Eines der größten Probleme der Schalker ist es, dass sie nur gut spielen, wenn ihr gegenüber ähnlich offensiv agiert und ihnen so mehr Räume bietet. Vor allem gegen schlechter platzierte Mannschaften wie gegen Köln oder Werder Bremen, die mehr auf Konter und Einsatz Wert legen, tat man sich sichtlich schwerer.

Die Schalker wollen in die Champions League, doch dafür müssen sie wieder an ihre erfolgreiche Hinrunde anschließen.

 
Icon Smiley ConfusedIn der 5 Spiele-Formtabelle belegen die Bayern mit 5 Siegen, ohne Punktverlust, den ersten Platz, während Schalke bloß auf dem 13. Platz zu finden ist.

 

Schalke kämpft mit der eigenen Form

 

Zwar wartet mit Thiago, Lewandowski & Co. ein harter Brocken, doch die Königsblauen müssen versuchen nicht den Anschluss an die Spitze zu verlieren.

Wenn Domenico Tedesco es nicht bald schafft die derzeitige Unform umzudrehen, dann werden die Königsblauen die Champions League abhaken und – insofern man sie bei all der Konkurrenz überhaupt erreicht – mit der Europa League vorliebnehmen müssen.

 

Bayern gegen Schalke – die letzten fünf Duelle in der Bundesliga:

 

Datum Heim Gast Ergebnis
19.09.2017 Schalke Bayern 0:3
01.03.2017 Bayern Schalke 3:0
04.02.2017 Bayern Schalke 1:1
09.09.2016 Schalke Bayern 0:2
16.04.2016 Bayern Schalke 3:0

 

Da die Bayern höchstwahrscheinlich das Spiel dominieren werden und die Buchmacher nur eine Wettquote von rund 1,30 zu Verfügung stellen, wäre eine Handicap-Wette recht sinnvoll.


Handicap Wette Interwetten
Bild: Eine Handicap-Wette bei Interwetten mit 1,85 für die Bayern

 
Eine 0:1-Handicap-Wette würde die Quote zumindest etwas in die Höhe pushen. Wir gehen davon aus, dass die Bayern das Spiel gewinnen werden und sicherlich zwei Tore erzielen wird. Daher tippen wir auf die Handicap-Wette von Interwetten mit einer Quote von 1,85.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten