2. Bundesliga 2013/14: Düsseldorf – Dresden mit Oddset Quoten

2. Bundesliga 2013/14: Düsseldorf – Dresden mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Düsseldorf 1,55
  • Quote Remis 3,80
  • Quote Dresden 5,75

Sonntag, 15.09.2013 um 13:30 Uhr

Hatte die Fortuna bereits ein furchtbares Frühjahr erwischt, setzt sich der Absturz bislang auch in der Zweiten Bundesliga unvermindert fort. Da die Mannschaft von Mike Büskens drei der letzten vier Partien verlorengegeben musste, nähern sich die Düsseldorfer nun selbst unterklassig zunehmend der Abstiegszone an. Da ist es kein Wunder, dass der erst zu Saisonbeginn neu verpflichtete Trainer schon ziemlich alt aussieht: Sollte nun gegen den Tabellenletzten aus Dresden kein Heimsieg gelingen, könnte diesen bereits das gleiche Schicksal wie Peter Pacult ereilen.

 

Dem Österreicher kam die zweifelhafte Ehre der ersten Trainerentlassung der noch jungen Spielzeit zu, obwohl Pacult die Dynamos vor wenigen Monaten zum späten Klassenerhalt führte, wurde unter dessen zweite Amtszeit bei den Sachsen schon nach dem vierten Spieltag der Schlussstrich gezogen. Besser wurde es bislang allerdings auch ohne den geschassten Sündenbock nicht – als einzige Mannschaft der Liga warten die Dresdner nach wie vor auf ihren ersten Sieg.

 

goto Quote Sieg Düsseldorf 1,55 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Bei der Suche nach einem Nachfolger ist der achtfache DDR-Meister in Vorderasien fündig geworden; mit Olaf Janßen wurde ein weitgehend unbeschriebenes Blatt verpflichtet, das in den vergangenen Jahren als Co-Trainer der aserbaidschanischen Nationalelf Berti Vogts treu zu Diensten war. Mit dem Premierenspiel in der ESPRIT Arena hat der neue Hoffnungsträger nun dummerweise gleich eine nahezu unlösbare Aufgabe erwischt: Denn wenngleich derzeit auch die Rheinländer mit dem Saisonverlauf alles andere als glücklich sind, ist der Fortuna doch fraglos das erheblich größere Steigerungspotential zu unterstellen.

 

Der momentane Niedergang der Gastgeber scheint nämlich in erster Linie „nur“ einer Kopfsache geschuldet zu sein; seit sich das Team beim Pokalspiel in Wiedenbrück blamierte, ging es in rasanter Fahrt auch im normalen Spielbetrieb bergab. Zuletzt zeigte sich bei der völlig unnötigen Niederlage in Bielefeld, dass es die Fortuna in den entscheidenden Momenten an der erforderlichen Konsequenz vermissen lässt – der Verein selbst führt die zahlreichen Enttäuschungen aber offensichtlich vor allem auf ein Sturm-Problem zurück.

 

Entsprechend wurde das Team am letzten Tag der Transferfrist mit dem Augsburger Aristide Bancé verstärkt; dabei mutet diese Verstärkung angesichts der bisherigen Ausbeute nicht unbedingt als zwingend an. Immerhin ist Düsseldorf neben Union Berlin der einzige Zweitligist, der bislang in jedem Spiel mindestens einen Treffer markierte: Findet der Mann aus Burkina Faso allerdings umgehend zu der Form vergangener Tage zurück, ist das Geld für den Stürmer natürlich dennoch bestens angelegt.

 

Bereits gegen das Schlusslicht bietet sich Bancé erstmals die Möglichkeit, sich in die Düsseldorfer Torschützenliste einzutragen; die Wettanbieter gehen schließlich davon aus, dass es sehr häufig im Dresdner Strafraum brennen wird. Angesichts einer Siegquote von 1,55 sollten sich die Hausherren aus der größten Not befreien können – der Premieren-Dreier der Gäste wäre dagegen für Spitzenquoten von bis zu 5,75 gut.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten