Bundesliga 2014/15: Dortmund – Wolfsburg mit Oddset Quoten

Bundesliga 2014/15: Dortmund – Wolfsburg mit Oddset Quoten

  • Quote Dortmund Sieg 1,85
  • Quote Remis 3,75
  • Quote Wolfsburg Sieg 3,80

Mittwoch, 17.12.2014 um 20:00 Uhr

War dem BVB noch bis vor kurzem jederzeit der Start einer stolzen Siegesserie zuzutrauen, welche die mittlerweile völlig verkorkste Hinrunde bis zum kommenden Mai doch noch halbwegs in Ordnung bringt, scheint nach dem jüngsten 0:1 im Berliner Olympiastadion nunmehr festzustehen, dass dieser feinsinnige Plan wohl schon allein an der erstaunlichen Auswärtsschwäche der Schwarz-Gelben scheitern muss. Nachdem die Dortmunder in den letzten sieben Gastspielen nur 1 von 21 möglichen Punkten holte, gilt es nun im heimischen Signal Iduna Park, ersatzweise wenigstens den Klassenerhalt auf dem Weg zu bringen – selbst wenn der Gegner, wie am kommenden Mittwoch, als angehender Vize-Meister nach Westfalen reist.

 

Um ein Haar wären die Wölfe sogar als hochoffizieller Bayern-Jäger vor der Dortmunder Südtribüne erschienen; nachdem sich die Mannschaft von Dieter Hecking trotz einer durchweg dominanten Leistung zuletzt jedoch mit einem 1:1 gegen den ostwestfälischen Aufsteiger aus Paderborn begnügte, darf aber wohl getrost behauptet werden, dass es das in Sachen Meisterschaft nun auch für den VfL gewesen ist. Angesichts des erstmals auf neun Zähler angewachsenen Rückstands auf den Tabellenführer scheinen die VW-Städter in tabellarischer Hinsicht derzeit der einsamste Klub der Bundesliga zu sein – immerhin halten auch die beiden schärfsten Verfolger aus Leverkusen und Gladbach penibel einen stattlichen Rückstand von sechs Punkten ein.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,85 – bei Sportingbet anmelden & tippen!

 

Da sich das Sehnen der Wolfsburger jedoch von vornherein weniger auf die Schale, denn auf die Teilnahme an der europäischen Königsklasse richtet, dürfte sich der Ärger über den jüngst liegengelassenen Dreier vermutlich in Grenzen halten: Mit acht Siegen aus den letzten zehn Ligaspielen haben die Wölfe zuletzt derart viel richtig gemacht, dass das Team dem sympathischen Underdog aus Ostwestfalen fraglos auch einmal ein paar Brotkrumen gönnen kann. Ohnehin bieten sich der Mannschaft im weiteren Verlauf der englischen Woche ja noch zwei Möglichkeiten, die diesjährige Erfolgsgeschichte fortzuschreiben: So reicht in Dortmund bereits ein Punktgewinn, um die erfolgreichste Hinrunde der Vereinsgeschichte schon vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen.

 

Während der VfL aktuell im Begriff ist, selbst die Bilanz seiner herausragenden Meistersaison 2008/09 in den Schatten zu stellen, sind die Borussen mehr denn je mit der Frage beschäftigt, wie tief ein einstmals als Meisterschaftsanwärter in die Saison gestarteter Klub in der Erstliga-Hierarchie sinken kann. Nach der Niederlage im Kellerduell bei der Hertha scheint die Talsohle der Krise auch unmittelbar vor der Winterpause nach wie vor nicht endgültig erreicht zu sein – immerhin müsste die Truppe von Jürgen Klopp nun schon die beiden noch ausstehenden Duelle gegen Wolfsburg und Bremen jeweils gewinnen, um bis zum Ende der Hinrunde die für den Klassenerhalt so wichtige 20-Punkte-Marke zu knacken.

 

Paradoxerweise könnte sich dabei allerdings das Gastspiel beim direkten Tabellennachbarn von der Weser sogar als die deutlich größere Herausforderung erweisen: Denn während der BVB auf seinen Reisen nach wie vor kein Bein auf den Boden bekommt, scheint im Signal Iduna Park nach den Siegen gegen Gladbach und Hoffenheim durchaus wieder Land in Sicht zu sein. Entsprechend gehen auch die Wettanbieter mit Favoritenquoten von höchstens 1,9 davon aus, dass der Hausherr dem Tabellenzweiten aus Niedersachsen erfolgreich trotzen wird – angesichts dieser Prognose müssen dann auch die Quoten (4,0) für ein Unentschieden sowie einen Auswärtssieg (4,3) dem aktuellen Tabellenstand in der Bundesliga zu spotten.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten