Bundesliga 2015/16: Dortmund – Schalke mit Oddset Quoten

Bundesliga 2015/16: Dortmund – Schalke mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Dortmund 1,40
  • Quote Remis 5,50
  • Quote Schalke 9,00

Sonntag, 8.11.2015 um 15:30 Uhr

Dem FC Schalke steht ab kommenden Wochenende ein wahres Mammutprogramm in der Bundesliga bevor. Den Auftakt macht das prestigeträchtige Revier-Derby gegen Borussia Dortmund am Sonntagnachmittag (15:30 Uhr).

Damit nicht genug, warten an den darauffolgenden beiden Spieltagen noch die Duelle mit dem amtierenden Meister Bayern München sowie Werksklub Bayer Leverkusen. Derlei Bewährungsproben kommen für die Knappen allerdings zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, hat man doch seit geraumer Zeit mit einem Formtief zu kämpfen.

So konnten die Königsblauen bloß eines der vergangenen sechs Pflichtspiele für sich entscheiden und auch unter dem Thema DFB-Pokal musste die Breitenreiter-Elf nach der 0:2-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach bereits in Runde zwei einen Schlussstrich ziehen.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,40 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Nicht unbedingt ein vielversprechendes Omen für einen sonntäglichen Derby-Erfolg. Zumal sich der Erzrivale nach einem kleinen Durchhänger wieder vollends gefangen hat.

Fünf Pflichtspiel-Siege in Serie lassen mittlerweile selbst die 1:5-Schmach in München Anfang Oktober allmählich verblassen. Zu verdanken sind die laufenden Erfolge abermals der enorm treffsicheren Dortmunder Offensive, die seit der Niederlage gegen Bayern für unglaubliche 20 (!) Tore verantwortlich zeichnet.

Allen voran Pierre-Emerick Aubameyang, der es in der Liga alleine beinahe auf dieselbe Anzahl an Treffern bringt (13) wie die komplette Schalker Mannschaft(14).

 

 

Dass der Gabuner im letzten Spiel gegen Werder Bremen leer ausging, beunruhigt vor dem Derby indes nicht im Geringsten. Einerseits hat Aubameyang daheim noch in jedem Spiel seinen Treffer erzielt, andererseits läuft die Tormaschinerie auch in Abwesenheit des Afrikaners prächtig.

Zu sehen war dies beim 7:1-Erfolg gegen Bundesliga-Absteiger SC Paderborn, der auch ohne die Mithilfe Aubameyangs vom BVB in seine Einzelteile zerlegt wurde. Darüber hinaus scheint nun auch Marco Reus wieder warmgelaufen, nachdem er in den vergangenen drei Bundesliga-Partien fünfmal einnetzte.

Die Zeichen für Schalke scheinen also auf Sturm zu stehen, insbesondere aufgrund der zahlreichen Ausfälle. So muss Trainer Andre Breitenreiter auf Abwehrchef Benedikt Höwedes (Handbruch) ebenso verzichten wie auf Mittelfeld-Regisseur Johannes Geis, der wegen seines Brutalo-Fouls an Gladbachs Andre Hahn noch bis Ende November eine Sperre abzusitzen hat.

Angesichts dessen bleibt für die Schalker bloß zu hoffen, dass ihnen eine Wiederholung des letzten Derbys erspart bleibt. Damals hatten die Königsblauen gegen den Erzrivalen nicht den Funken einer Chance, was nach Spielende weniger durch den klaren Endstand von 0:3 denn durch die 3:31-Torschussstatistik verdeutlicht wurde.

Allerdings wäre es nicht das erste Mal, dass in einem Derby gänzlich andere Gesetzte vorherrschen.
 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten