Bundesliga 2014/15: Dortmund – Hoffenheim mit Oddset Quoten

Bundesliga 2014/15: Dortmund – Hoffenheim mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Dortmund 1,53
  • Quote Remis 4,65
  • Quote Hoffenheim 5,70

Freitag, 05.12.2014 um 20:30 Uhr

Werden im deutschen Fußball schon seit längerer Zeit zementierte Verhältnisse beklagt, scheint sich nun in diesem Herbst zu offenbaren, dass in der angeblichen Klassengesellschaft sehr wohl noch immer ein Wechsel der jeweiligen Kaste möglich ist. Während man etwa beim kleinen FC Augsburg kontinuierlich daran arbeitet, in den Kreis der europäischen Anwärter aufzusteigen, droht der amtierende Vizemeister zunehmend durch den Rost zu rutschen: Nach der jüngsten 0:2-Niederlage in Frankfurt nimmt die Mannschaft von Jürgen Klopp bereits als neues Schlusslicht die TSG 1899 Hoffenheim nun am kommenden Freitagabend in Empfang.

 

Natürlich ist es weiterhin durchaus möglich, dass dem BVB dank einer vom Himmel fallenden Erfolgsserie im nächsten Frühjahr der ungefährdete Wiedereinzug in die europäische Königsklasse glückt: Durfte bis vor kurzem jedoch noch angenommen werden, dass sich die momentane Krise aufgrund der enormen spielerischen Qualität des Klubs schon irgendwann von ganz alleine regelt, scheint es nach der erstmaligen Übernahme der roten Laterne plötzlich doch auch gar nicht mehr unmöglich zu sein, dass die laufende Spielzeit für die Schwarz-Gelben mit einer sportlichen Katastrophe zu Ende geht: Immerhin scheinen die Westfalen zunehmend auf den Spuren des „depperten“ Clubs zu wandeln, für den es im Jahre 1969 als Deutscher Meister auf dem direkten Weg in die 2. Liga ging.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,53 – bei Mybet anmelden & tippen!

 

Bei der insgesamt schon achten Saison-Niederlage in der hessischen Commerzbank-Arena konnten sich die Beobachter am vergangenen Wochenende in jedem Falle nicht des Eindrucks erwehren, dass die Dortmunder ganz im Stile eines in Bedrängnis geratenen Abstiegskandidaten agieren: Mit einer erbarmungswürdigen Chancenverwertung, etlichen Leichtsinns-Fehlpässen im Mittelfeld und haarsträubenden individuellen Patzern in der Defensive steuerten in Frankfurt schließlich sämtliche Mannschaftsteile ihren Anteil zur Niederlage bei. Momentan scheint es der verunsicherten Truppe somit am Führungspersonal zu fehlen, welches sich als ein verlässlicher Fels in der Brandung erweist – alles andere als optimale Voraussetzungen also, um nun den Spieß im anstehenden Heimspiel herumzudrehen.

 

Allerdings sollte es die Dortmunder immerhin optimistisch stimmen, dass derzeit auch der Gast aus Hoffenheim seine ganz eigenen Probleme hat: Wenngleich es an dem aktuell eroberten 7. Tabellenplatz nicht viel zu bemängeln gibt, scheinen die Kraichgauer im Vergleich zum Vorjahr doch kein Stück vorangekommen zu sein. Obwohl sich in der Sommerpause die gesamte Aufmerksamkeit auf die Stabilisierung der Defensive richtete, waren die gefassten guten Vorsätze schon nach wenigen Wochen vergessen – angesichts der in den jüngsten vier Partien kassierten 14(!) Gegentreffer ist es mittlerweile längst wieder Normalität, dass die außer Rand und Band befindliche Abwehr die Mannschaft regelmäßig um die Punkte bringt.

 

Mit nur drei von möglichen zwölf Zählern haben es die Hoffenheimer im vergangenen Monat folglich sogar auf eine noch schlechtere Ausbeute als der BVB gebracht: Für die Wettanbieter scheint diese nach unten weisende Tendenz ein deutliches Signal zu sein, dass die Borussia bereits nach einer Woche im untersten Tabellenkeller wieder vor einer wundersamen Auferstehung steht. Führt man sich die prekäre Lage der Gastgeber vor Augen, ist ein Sieg des Schlusslichts fast schon unverschämt niedrig mit höchstens 1,6 quotiert – umso üppiger sprudeln dagegen die Gewinne, wenn Dortmund aufgrund einer Punkteteilung (Quote um 4,6) oder gar Niederlage (Best-Quote von 6,0) auch weiterhin auf den Abstiegsrängen gefangen bleibt.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten