Bundesliga Relegation 2014: Hamburg – Fürth mit Oddset Quoten

Bundesliga Relegation 2014: Hamburg – Fürth mit Oddset Quoten

  • Quote Hamburger SV 1,80
  • Quote Remis 3,65
  • Quote Greuther Fürth 4,50

Donnerstag, 15.5.2014 um 20:30 Uhr

Von einer verdienten Relegationsteilnahme kann im Fall des HSV wohl kaum gesprochen werden; nachdem es aber trotz der schwächsten Saison der Vereinsgeschichte mit einigem Hängen und Würgen gerade noch für den benötigten 16. Tabellenplatz reichte, wird den Ausscheidungsspielen gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth ungeachtet aller negativen Vorzeichen mit Zuversicht entgegengesehen. Zwar hat die Mannschaft nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie mit einem bedrohlich schlechten Lauf zu kämpfen, die deutlich erkennbare Leistungssteigerung in Mainz macht nichtsdestotrotz Mut, dass die Rettung doch noch gelingen kann.

 

Bereits bei der letztlich ziemlich klaren 1:4-Pleite gegen die Bayern hatten sich die Hamburger vor knapp zwei Wochen in aufstrebender Verfassung gezeigt; nachdem sich dieser Mini-Aufschwung kürzlich erneut bestätigte, scheint das zarte Pflänzchen Hoffnung in den vergangenen Tagen beachtlich in die Höhe geschossen zu sein. Gegen den Zweitligisten soll der Verbleib in der Bundesliga nun bestenfalls gleich im Hinspiel herausgeschossen werden; da mit Mirko Slomka Auswärtssiege offensichtlich nicht zu machen sind, ist es schließlich umso wichtiger, die bedingungslose Unterstützung des Publikums für einen möglichst klaren Sieg zu nutzen.

 

goto Quote Sieg Hamburger SV 1,80 – bei Mybet anmelden & tippen!

 

Den fränkischen Gästen würde dagegen wohl schon ein Unentschieden genügen, um einen soliden Grundstein für die Rückkehr in die Bundesliga zu legen: Da die letzte Auswärtsniederlage der Kleeblätter vom 8. Februar datiert, scheint ein solcher “Minimalerfolg” allemal machbar zu sein. Überhaupt dürfte sich das Selbstvertrauen dank der sauber über die Bühne gebrachte Rückrunde in beachtlichen Höhen befinden – nachdem es in den jüngsten 14 Pflichtspielen gerade einmal eine Niederlage setzte, ist es für die Truppe von Frank Kramer allenfalls ein bisschen ärgerlich, dass sich nun trotzdem noch der Umweg über die Playoffs erforderlich macht.

 

Hatte nach dem trostlosen Bundesliga-Abstieg im vergangenen Sommer zunächst kaum etwas darauf hingedeutet, dass die Elf vom Ronhof umgehend wieder auf die Beine kommt, trieben sich die Fürther trotz des vollzogenen Umbruchs von Beginn an in der Spitzengruppe der 2. Liga herum. Dem eigentlich verdienten sofortigen Wiederaufstieg konnte somit allein die Sensations-Rückrunde des SC Paderborn einen Strich durch die Rechnung machen. Nachdem die Kleeblätter bis zur letzten Sekunde der Saison vergeblich auf einen Ausrutscher der Ostwestfalen hofften, bleibt nun allerdings erst einmal abzuwarten, ob sich die diesbezüglich unerfahrene Truppe von Frank Kramer auch im Nervenspiel der Relegation bewähren kann.

 

Die Wettanbieter würde es in jedem Falle nicht wundern, wenn so manchem Fürther Spieler am Donnerstagabend die beeindruckende Atmosphäre in der Imtech Arena zu schaffen machen sollte: Obwohl der Bundesliga-Dino in den vergangenen Wochen nur denkbar wenig anzubieten hatte, wird er deshalb nun zumindest in das Hinspiel als klarer Favorit geschickt. Ein Heim-Dreier des HSV ist bei Mybet folglich nur mit 1,80 quotiert – werden die Zeichen dagegen bereits vor heimischer Kulisse auf Abstieg gestellt, helfen großzügige Gewinne sowohl bei einem Unentschieden (Quote von 3,65) als auch bei einem Auswärtssieg (Quote von 4,5) dabei, den sportlichen Schock zu überwinden.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten