Bundesliga 2014/15: Werder Bremen – Dortmund mit Oddset Quoten

Bundesliga 2014/15: Werder Bremen – Dortmund mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Bremen 6,00
  • Quote Remis 3,85
  • Quote Dortmund 1,53

Samstag, 20.12.2014 um 15:30 Uhr

Angesichts der verheerenden Tabellensituation ihrer Herzensklubs, dürften die Fans aus Bremen und Dortmund derzeit mit Wehmut auf den 17. Juni 1995 zurückblicken. Grund: an jenem 34. Spieltag der Saison 94/95 lieferten sich die Werderaner und der BVB ein packendes Fernduell um die Deutsche Fußballmeisterschaft, das die Westfalen mit einem Übeholmanöver auf der Zielgeraden für sich entscheiden konnten. Aktuell ist vom Glanz damaliger Zeiten kaum noch etwas übrig. Denn knapp zwei Jahrzehnte später geht es im direkten Aufeinandertreffen der beiden strauchelnden Traditionsvereine einzig und allein darum, nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern zu müssen.

 

Besonders die Bremer Fans müssen fürchten, dennoch von diesem unheilvolle Schicksal eingeholt zu werden. Schließlich bekam ausgerechnet ihr SV Werder am 16. Spieltag abermals die Rote Laterne umgehängt. Zuvor setzte es eine desaströse 1:4-Schlappe bei Borussia Mönchengladbach. Da der Rückstand auf den rettenden 15. Platz zwei Zähler beträgt, ist das zu verhindernde Worst-Case-Szenario schließlich selbst mit einem Sieg gegen den benachbarten BVB nicht gänzlich auszuschließen. Zumindest der gefürchtete rote Beleuchtungskörper würde im Falle eines solchen aber weitergereicht werden.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,53 – bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Etwas besser gestaltet sich die Lage des abgestürzten Dortmunder Vizemeisters. Die Elf von Jürgen Klopp belegt momentan den Relegationsplatz und könnte sich mit einem Sieg bis auf den vermeintlich „abstiegssicheren“ 10. Rang vorschieben. Die Aussicht auf einen derart versöhnlichen Vorrundenabschluss hätte vor Wochenfrist noch niemand für möglich gehalten. Nachdem die Schwarz-Gelben am vergangenen Samstag in Berlin (0:1) einen neuerlichen Tiefschlag hinnehmen mussten, war die Stimmung beim BVB so tief im Keller wie selten zuvor. Dank eines – vor allem in kämpferischer Hinsicht – starken Heim-Remis gegen die Zweitplatzierten „Wölfe“ (2:2), dürfte die Klopp-Elf nun aber zumindest moralisch wieder obenauf sein.

 

Dies könnte sich als entscheidender Vorteil gegenüber den mental brachliegenden Weserstädtern entpuppen. Dass in Bremen auch nach dem Trainerwechsel noch Unruhe herrscht ist angesichts zweier trauriger Hinrunden-Rekorde kein Wunder: denn seit dem jüngsten Offenbarungseid im Borussia-Park sind die Bremer statistisch gesehen das Team mit der niedrigsten Saisonpunktzahl und den meisten Gegentoren. Vor allem dem österreichischen Werder-Leitwolf Zlatko Junuzovic stößt dies sauer auf: „Jetzt stehst du da als Letzter. Es ist immer die gleiche Leier. Es macht so keinen Spaß.”

 

Geht es nach den Buchmachern, dürfte sich die Stimmungslage des ÖFB-Nationalspielers auch in den kommenden Wochen nicht aufhellen. Laut diesen scheint nämlich schon jetzt klipp und klar zu sein, dass die Dortmunder mit einem Dreier im Gepäck weserabwärts heimreisen. So auch bei Interwetten, das einen vollen BVB-Erfolg zur bescheidenen Quote 1,53 handelt. Überdies lässt eine vergleichsweise hohe Remis-Quote (3,85)  darauf schließen, dass sich die Grün-Weißen auch auf eine Punkteteilung nur vage Hoffnungen machen dürfen. Ein hanseatischer Sieg käme aus Buchmachersicht gar einer mittleren Sensation gleich (Quote 6,00).

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten