2. Bundesliga 2013/14: Bochum – Greuther Fürth mit Oddset Quoten

2. Bundesliga 2013/14: Bochum – Greuther Fürth mit Oddset Quoten

  • Quote VfL Bochum 2,80
  • Quote Remis 3,30
  • Quote Greuther Fürth 2,40

Montag, 10.3.2014 um 20:15 Uhr

Da sich der VfL Bochum in den letzten acht Spielen mit einem Sieg begnügen musste, wurde das Team von Peter Neururer inzwischen bis auf den 15. Tabellenplatz durchgereicht: Wenngleich der Vorsprung auf den unmittelbar folgenden Relegationsrang seit der Winterpause auf vier Zähler verdoppelt werden konnte, hat sich die gefühlte Lage in den vergangenen Wochen doch erheblich zugespitzt. Nachdem sich mittlerweile nämlich zahlreiche Konkurrenten in das gesicherte Mittelfeld verabschiedeten, würde ein plötzlicher Aufschwung in Dresden oder Bielefeld für den Verein fast unweigerlich ein böses Ende nach sich ziehen. Das nun anstehende Montagsspiel dürfte die Situation aber kaum verbessern – immerhin kündigt der Aufstiegsaspirant aus Fürth seinen Besuch im Rewirpowerstadion an.

 

Zwar konnten die Bochumer das Hinspiel bei den Franken einigermaßen überraschend mit 2:0 für sich entscheiden; angesichts der anhaltenden Talfahrt sollten die Chancen auf einen neuerlichen Favoritensturz in der Zwischenzeit aber nicht gestiegen sein. Abgesehen von der latenten Krise, müssen sich die Hausherren zum Abschluss des Spieltages zudem gegen den erschreckenden Heim-Fluch stemmen: Magere zwei Siege in den bisherigen elf Partien (bzw. 11 von 30 möglichen Punkten) vor der eigenen Anhängerschaft weisen den VfL als freigiebigsten Gastgeber der gesamten 2. Liga aus.

 

goto Quote Sieg Greuther Fürth 2,40 – bei Bwin anmelden & tippen!

 

Weil seit dem letzten vollen Heim-Dreier mittlerweile schon vier Monate verstrichen sind, dürften sich sowohl der Optimismus als auch die Stimmung gegen die Kleeblätter in Grenzen halten: Momentan scheint man in Bochum noch einigermaßen weit davon entfernt zu sein, eine ähnliche Aufbruchsstimmung wie im Vorjahr zu entfachen, als dem Verein nach der Verpflichtung von Neururer plötzlich die ganze Stadt zur Seite stand. Dabei sollte der Bundesliga-Absteiger aus dem Süden mit einer kompakten Leistung durchaus beeindruckt werden können – immerhin ließ gerade erst der jüngste 3:2-Sieg über den FSV Frankfurt erkennen, dass die Spielvereinigung derzeit nicht in einer aufstiegsverdächtigen Verfassung ist.

 

Nach dem Spiel gegen die Bornheimer wurde von Coach Frank Kramer somit zwar erleichtert der erste Dreier seit dem Jahreswechsel in Empfang genommen; angesichts der spielerisch äußerst armen Vorstellung gingen sämtliche Beteiligte dennoch hart mit der eigenen Leistung ins Gericht. Bei der glücklich gelungenen Aufholjagd war den Franken am vergangenen Wochenende schließlich allein der erforderliche Wille zu konstatieren: Dass es Greuther Fürth gegen die kleinen Hessen jedoch einmal mehr Probleme bereitete, seine fraglos vorhandenen individuellen Qualitäten abzurufen, könnte nun auch gegen die kampfstarken Bochumer ein entscheidender Nachteil sein.

 

Trotz der ganz unterschiedlichen Zielstellungen haben derzeit also beide Kontrahenten des Montagsspiels allen Grund, mit der sportlichen Gegenwart zu hadern: Folgerichtig würde es die Wettanbieter wundern, sollte es einer Mannschaft gelingen das Geschehen über Gebühr an sich zu ziehen. Entsprechend kann deshalb nun selbst ein „Favoritensieg“ der gastierenden Kleeblätter noch immer für stattliche Quoten von bis zu 2,40 sorgen – dagegen sind ein Heimsieg und ein Unentschieden gleichermaßen für Top-Quoten von 3,0 bzw. auch darüber zu haben.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten