DFB-Pokal 2016/17: FC Bayern – Schalke 04 mit Oddset Quoten

DFB-Pokal 2016/17: FC Bayern – Schalke 04 mit Oddset Quoten

  • Quote FC Bayern 1,25
  • Quote Remis 6,00
  • Quote Schalke 12,0

Mittwoch, 01.03.2017 um 20:45 Uhr in München

Nachdem der Dienstag im Zeichen mehrerer aufständischer Zwerge stand, kommt das Beste im Pokal-Viertelfinale wohl erst zum Schluss: Im Heimspiel gegen den FC Schalke kann sich schließlich noch nicht einmal der Titelverteidiger seiner Sache restlos sicher sein.

Die Knappen hatten dem deutschen Rekordmeister schon vor einem Monat die Grenzen der eigenen Macht vor Augen geführt; das sparsame 1:1 in der Bundesliga fügte sich dabei absolut stimmig in die zumeist faden Münchner Auftritte der noch jungen Rückrunde ein.

Da der letzte königsblaue Sieg aus dem Jahr 2011 resultiert (gleichfalls im DFB-Pokal), stehen die Gäste zwar nicht in Verdacht, ein klassischer Angstgegner der Bayern zu sein – bei sich bietenden Gelegenheiten vermochte Schalke dann aber doch regelmäßig am Lack des Liga-Primus zu kratzen.

 

Keine Angst vor der Allianz Arena

 

So heimsten die Knappen in immerhin drei der letzten sechs Liga-Duellen einfache Punktgewinne ein: Dass es dabei gleich in zwei der jüngsten drei Gastspielen an der Isar zu einem Unentschieden reichte, deutet durchaus auf eine etwas langwierigere Entscheidungsfindung am Mittwochabend hin.

 

Video: 2011 schoss Raul die Knappen mit diesem Treffer gegen die Bayern ins Pokal-Finale.
(Quelle: YouTube)


 

Eine lange Hängepartie in der Allianz Arena würde zudem ganz dem Trend des diesjährigen Wettbewerbs entsprechen: Satte 14 Elfmeterschießen haben dem DFB-Pokal bereits in den ersten drei Durchgängen einen neuen Rekord beschert.

Allerdings trugen bislang weder die Bayern noch die königsblauen Gäste etwas zu diesem bemerkenswerten Höchstwert bei; beide Klubs haben die zu bewältigenden Aufgaben ohne nennenswerte Probleme abgespult.

 

goto Quote Sieg FC Bayern 1,25 – bei Tipico anmelden & tippen!

 

Den Knappen machten es dabei durchweg unterklassige Herausforderer leicht, erstmals seit 2011 wieder in das Viertelfinale vorzustoßen; lediglich gegen die spät aufkommenden Nürnberger wurde es in der 2. Hauptrunde am Ende ein kleines Bisschen eng.

 

speech_bubble“In München muss nicht sein, da waren wir ja gerade erst.”
 
– Der inständige Wunsch von Alessandro Schöpf hat bei der Viertelfinal-Auslosung keine Berücksichtigung gefunden.

 

Im Achtelfinale war der Mannschaft von Markus Weinzierl hingegen ein nie gefährdeter 4:1-Erfolg beim SV Sandhausen dabei behilflich, die zuhauf für die Rückrunde gefassten Vorsätze gleich einmal mit Leben zu erfüllen.

 

Bayern München gegen Schalke 04 – die letzten 5 Duelle

 

Datum Bewerb Heim Gast Ergebnis
04.02.2017 Bundesliga Bayern Schalke 1:1
09.09.2016 Bundesliga Schalke Bayern 0:2
16.04.2016 Bundesliga Bayern Hertha 3:0
21.11.2015 Bundesliga Schalke Bayern 1:3
03.02.2015 Bundesliga Bayern Schalke 1:1

 

Wurde mit diesem Sieg letztlich aber nur die ohnehin vorauszusetzende Pflicht erfüllt, bekamen es die Bayern im bisherigen Verlauf des Wettbewerbs schon mit etwas prominenteren Namen zu tun: Vor heimischer Kulisse setzte sich der Titelverteidiger immerhin bereits gegen zwei Bundesligisten durch.

 

Zeigen die Bayern ihr CL-Gesicht?

 

Da aktuell jedoch freilich weder der FC Augsburg noch der VfL Wolfsburg elitäre Ansprüche verfolgen, kam auch das Team von Carlo Ancelotti ohne den ganz großen Kraftaufwand davon; die knappen Ergebnisse täuschten ein wenig darüber hinweg, dass der FCB jederzeit Herr der Lage war.

Der Umstand, dass sich Schalke in der Bundesliga derzeit ebenfalls nur unter „ferner liefen“ platziert, könnte die Hausherren nun auch im Viertelfinale zu einem Auftritt mit angezogener Handbremse verleiten – einen solchen Sieg im Schongang haben die Bayern ohnehin fast immer in petto.

Den Knappen wäre es dabei beinahe schon zu wünschen, dass sich der Favorit auch am Mittwoch mit dem berühmten Dienst nach Vorschrift begnügt – schließlich können die leidgeprüften Gunners davon berichten, welch Ärger der Truppe von Markus Weinzierl andernfalls blüht.

 


 

Im ersten Achtelfinale der Champions League hatten die Münchner bekanntlich unter Beweis gestellt, dass auch unter italienischer Flagge noch immer Vollgas-Fußball möglich ist: Der deutliche 5:1-Erfolg bekam den mit Abstand schwungvollsten Auftritt seit der Winterpause zu sehen.

Wenngleich sich die Bayern bei diesem großen Sieg nicht zuletzt auch die sorglose Herangehensweise des Premier-League-Klubs zu Nutze machten, ließ die Leistungsexplosion doch zugleich auch wissen, dass in den entscheidenden Momenten auch weiterhin mit den Süddeutschen zu rechnen ist.

In einer derart feierlichen Stimmung wäre für die Münchner sicherlich auch eine fußballerische Vernichtung der Knappen kein nennenswertes Problem – und daran ändert selbst die Tatsache nichts, dass Schalke schon seit ein paar Wochen von einem leichten Aufwärtstrend profitiert.

 

Für Schalke befindet sich selbst die Verlängerung in weiter Ferne

 

Hatte sich das Team zunächst mit zwei Offenbarungseiden aus der Bundesligapause zurückgemeldet, brachte Anfang Februar ausgerechnet die Partie an der Isar den wankenden Koloss in Schwung: Seit jenem überraschenden 1:1 bei der Bayern kamen die Königsblauen ohne jede Niederlage davon.

 

Ein paar interessante Handicap-Wetten bei Tipico für das Pokal-Duell zwischen Bayern und Schalke

 

Eine vielversprechende Form stellten dabei insbesondere die überzeugenden Siege gegen die Hertha und in Saloniki unter Beweis – der ungefährdete Aufstieg in der Europa League lässt sich zudem als Hinweis darauf verstehen, dass sich das Team in diesem Jahr ganz besonders für die Pokal-Wettbewerbe interessiert.

Die Wettanbieter gehen nun allerdings davon aus, dass sich zumindest zwischen dem DFB-Pokal und Schalke keine langfristige Liebesbeziehung entwickelt: Eingedenk der eindeutigen Quotenlage dürfte sich der erste echte Prüfstein sogleich als Endstation erweisen.

Mit einer Siegquote von 1,25 können Bayern-Tipper von Tipico schließlich nur minimal höhere Auszahlungen als bei einem x-beliebigen Bundesliga-Heimspiel des deutschen Rekordmeisters zurückerwarten.

Die stolze Remis-Quoten von 6,0 weist somit selbst eine gegebenenfalls erforderlich werdende Verlängerung bereits als eine faustdicke Überraschung aus. Sollte Schalke erstmals seit sechs Jahren wieder in München triumphieren, legt der Bookie dann sogar noch einmal das Doppelte obendrauf (Quote von 12,0).

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten