Bundesliga 2014/15: Bayern München – Paderborn mit Oddset Quoten

Bundesliga 2014/15: Bayern München – Paderborn mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Bayern München 1,15
  • Quote Remis 7,00
  • Quote Paderborn 15,0

Dienstag, 23.9.2014 um 20:00 Uhr

Zunehmend muss man den Eindruck gewinnen, dass die gesamte Bundesliga vor dem Saisonbeginn einen riesengroßen Schwindel erlegen ist: Hatte sich der Überraschungs-Aufsteiger aus Paderborn vor seiner Liga-Premiere als selbsternannter „größter Außenseiter aller Zeiten“ als wohlmeinend gesinnter Punktelieferant angeboten, ließen die Ostwestfalen bei ihren bisherigen Auftritten dann regelmäßig die Maske fallen. Nach dem 2:0-Erfolg gegen Hannover hat die Mannschaft von André Breitenreiter sogar schon drei Nächte an der Tabellenspitze verbringen dürfen – das eigentlich unmögliche Gastspiel bei den Bayern gerät somit prompt zum absoluten Top-Duell.

 

Geht es nämlich nur nach den nackten Tatsachen der Tabelle, findet sich der Sport-Club auf sportlicher Augenhöhe in der Allianz Arena ein: Bringen es derzeit beide Mannschaften nach zwei Siegen und zwei Unentschieden auf dieselbe Ausbeute von acht Zählern, haben die Gäste unter anderem dank des zwischenzeitlichen Kantersiegs in Hamburg sogar das etwas bessere Torverhältnis auf ihrer Seite. Während Paderborn mit dem erfolgreichen Sturmlauf beim Liga-Dino das erste große Ausrufezeichen des Jahres setzte, hatte den Bayern der Besuch an der Elbe zuletzt deutlich weniger Spaß gebracht: Angesichts des ebenso freud- wie torlosen Remis gegen das vormalige Schlusslicht drängt sich der Eindruck auf, dass der Titelverteidiger die Strapazen des WM-Sommers einfach nicht überwinden kann.

 

goto Quote Sieg Bayern 1,15 – bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Konnten sich die Münchener bei dem 1:0-Erfolg über Manchester City ungeachtet des späten Siegtreffers in aufstrebender Verfassung präsentieren, fiel es der Mannschaft von Pep Guardiola bei ihrem jüngsten Besuch in Hamburg schon deutlich schwerer, auch nur in die Nähe der eigenen Bestform zu kommen. Weder ohne noch mit den anfangs geschonten Xabi Alonso, Götze und Lewandowski spielten sich die Bayern nennenswerte Torchancen heraus: Trotz des einmal mehr gigantisch hohen Ballbesitzes konnte entsprechend durchaus das Fazit gezogen werden, dass ein Sieg gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Rautenträger letztlich auch gar nicht verdient gewesen wäre.

 

Bis dato fällt es den Bayern offensichtlich also richtig schwer, sich für einen schnöden Liga-Dreier mit allen Konsequenzen an die eigene Schmerzgrenze heranzutasten: Für den SC Paderborn ist es dagegen zum längst üblichen Tagesgeschäft geworden, keinem möglicherweise unnötigen Meter oder Zweikampf aus dem Weg zu gehen. Mit unbedingtem Willen, großer Geschlossenheit und bisweilen sogar spielerisch feinen Ansätzen hat das Team einen Spielstil kreiert, gegen den bislang noch keiner der zunächst meist deutlich favorisierten Gegner ein brauchbares Mittel fand. Die momentane Wirksamkeit der bereits im Aufstiegsjahr erprobten Mechanismen lässt die Mannschaft nun sicherlich selbst in der Allianz Arena an das Vorhandensein einer Außenseiterchance glauben – wenngleich der Titelverteidiger zumindest im heimischen Stadion noch ohne jeden Fehl und Tadel ist.

 

Furchterregendes wussten die Bayern zwar auch bei ihren Heimsiegen gegen Wolfsburg und den VfB Stuttgart nicht zu bieten; da sich Auftritte vor der eigenen Anhängerschaft bislang jedoch auch in der neuen Saison stets als eine sichere Bank erwiesen, sollte nun doch sogar dem bisherigen Überraschungsteam des Jahres eine unvermeidliche Niederlage an der Isar blühen. Selbst die Interwetten-Siegquote von 1,15 weist auf eine glasklare Angelegenheit für den großen Favoriten hin – dagegen werden die Gäste sowohl von den noch einstelligen Remis-Quoten als auch von den Siegquoten um 15,0 auf die Schwere der bevorstehenden Aufgabe hingewiesen.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten