Bundesliga 2017/18: Bayern München – Hannover mit Oddset Quoten

Bundesliga 2017/18: Bayern München – Hannover mit Oddset Quoten

  • Quote FC Bayern 1,14
  • Quote Remis 8,30
  • Quote Hannover 15,83

Samstag, 2.12.2017 um 15:30 Uhr

War der schwache Auftritt in Anderlecht noch folgenlos geblieben, kam der FC Bayern beim jüngsten Gastspiel in Gladbach nicht mehr um den ersten Denkzettel unter Jupp Heynckes herum. Schon gegen Hannover 96 sollte nun jedoch mit der Rückkehr zu soliden Verhältnissen zu rechnen sein.

Dabei ist es aber noch nicht einmal ein sonderlich gutes Omen, dass sich der deutsche Rekordmeister gegen die Niedersachsen aktuell auf eine Serie von exakt neun Siegen berufen kann – auch im Borussia-Park hatte es die Münchener jüngst schließlich im verflixten zehnten Spiel erwischt.

 

Die Siegesserie endete mit Ansage

 

Schien sich die Saison seit dem Trainerwechsel zu einer einzigen Erfolgsgeschichte zu entwickeln, ging dem Höhenflug ausgerechnet in der Heimat von Heynckes vorläufig die Puste aus. Die 1:2-Niederlage hat den lockeren Durchmarsch in der Bundesliga zunächst einmal in Frage gestellt.

Obwohl die Bayern nach wie vor unangefochten an der Spitze residieren, haben sich doch zumindest die roten Bullen wieder bis auf drei Zähler an den Titelverteidiger herangepirscht, während sich im Hintergrund das Duo aus Gelsenkirchen und Gladbach in aussichtsreicher Lauerstellung postiert.

 

goto Quote Sieg FC Bayern 1,14 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Dennoch drohen am Samstag all jene enttäuscht zu werden, die sich eine weitere Zuspitzung an der Tabellenspitze erhoffen: Die Münchener Heimspiele in der Allianz-Arena dürften schließlich kaum geeignet sein, ein völlig offenes Rennen um die begehrte Schale zu befeuern.

Auch unter Heynckes deutete sich schon mehrfach an, dass sich der FC Bayern mit zwei unterschiedlichen Gesichtern auf Titeljagd begibt. Vor der Schlappe am Niederrhein hatte es bereits in Hamburg, Leipzig, Glasgow und beim RSC nur mit Mühe zu glanzlosen Pflichtsiegen gereicht.

 

speech_bubble„Wir hatten fünf Minuten, wo wir den Faden verloren haben. Ansonsten hatten wir viel mehr vom Spiel.“
 
– Nach dem 1:2 in Gladbach zeigte sich Niklas Süle bemüht, den Eindruck einer gänzlich zufällig zustande gekommenen Niederlage zu vermitteln.

 

Da sich somit lediglich die ohnehin bedrohlich schwächelnden Dortmunder beim 1:3 vor heimischer Kulisse als gänzlich chancenlos erwiesen, blieben die wirklich überzeugenden Muskelspiele der Süddeutschen in aller Regel auf die Vorstellungen an der Isar beschränkt.

 

Hannover verliert zunehmend an Schwung

 

Die vier gegen Freiburg, Celtic, Leipzig und Augsburg absolvierten Heimspiele waren allesamt praktisch schon nach 45 Minuten durch – und letztlich wurden diese auch im Rahmen der regulären Spielzeit mit einer anstandslosen Bilanz von 13:0-Treffern zu Ende gebracht.

Vorab scheint denkbar wenig dafür zu sprechen, dass dieser äußerst solide rote Faden nun ausgerechnet gegen die Niedersachsen reißt. Bereits in der jüngeren Vergangenheit stellten sich die 96er dem Rekordmeister regelmäßig als willfähriges Kanonenfutter zur Verfügung.

Unter die zuletzt in München kassierten acht Schlappen hatte sich folglich so manches Debakel gemengt; immerhin vier dieser Partien wurden von den Bayern mit einer Differenz von mindestens vier Treffern unter das vereinseigene Dach und Fach gebracht.

 

Bayern München gegen Hannover 96 – die letzten fünf Bundesliga-Duelle:

 

Datum Heim Gast Ergebnis
14.05.2016 Bayern Hannover 3:1
19.12.2015 Hannover Bayern 0:1
07.03.2015 Hannover Bayern 1:3
04.10.2014 Bayern Hannover 4:0
23.02.2014 Hannover Bayern 0:4

 

Obendrein scheint der Aufsteiger auch aktuell nicht so recht in der Lage zu sein, sich eine mögliche Verunsicherung des zuletzt stolpernden Tabellenführers zu Nutze zu machen; bereits seit ein paar Wochen wird die Truppe von André Breitenreiter im Tableau sukzessive nach unten durchgereicht.

Hatte sich Hannover im Zuge eines überragenden Saisonstarts zunächst konsequent im obersten Drittel einquartiert, ist die Mannschaft nach der vorwöchigen Punkteteilung gegen den VfB Stuttgart erstmals seit dem Wiederaufstieg in die untere Tabellenhälfte abgestürzt.

Gemessen an den bescheidenden Erwartungen kann das Team mit dem 10. Rang und den bereits eingesackten 19 Punkten zwar noch immer hochzufrieden sein; ein magerer Zähler aus den jüngsten drei Partien deutet dennoch schon einmal hellsichtig auf rauer werdende Zeiten hin.

 

Video: Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart holte Hannover noch ein 1:1-Remis. (Quelle: YouTube/Hannover 96)

 

Im Lazarett werden ein paar Betten frei…

 

Dabei dürfte die 96er insbesondere der in der Fremde zu konstatierende Leistungseinbruch für eine Überraschung in der Allianz-Arena disqualifizieren – immerhin flog den Niedersachsen zuletzt selbst das Gastspiel bei den akut abstiegsbedrohten Bremern mit einem glatten 0:4 um die Ohren.

Auch, dass sich das Team dann beim folgenden 1:1 gegen den VfB Stuttgart nur zu einer halben Trotzreaktion ermannte, lässt nicht gerade darauf schließen, dass sich Hannover am kommenden Samstagnachmittag auf eine aussichtsreiche Mission begibt.

 

speech_bubble “Es ging darum eine Reaktion zu zeigen, da muss man schon den Hut ziehen. Durch gute Moral haben wir gegen Stuttgart verdient den Ausgleich erzielt.”
 
– Mit dem 1:1 gegen den VfB Stuttgart war Hannover nach Ansicht von André Breitenreiter die Rehabilitierung für den vorhergehenden Untergang an der Weser geglückt.

 

Somit droht es die Ausgangslage nur noch zusätzlich zu verkomplizieren, dass der FC Bayern in personeller Hinsicht allmählich wieder festen Boden unter die Füße bekommt – mit Müller, Alaba und Bernat kehrt am Samstag im besten Falle gleich ein ganzes Trio in den Kader zurück.

Mit der hohen Favoritenquote von 1,14 wird die Wahrscheinlichkeit eines bayrischen Stolperers von den Wettanbietern deshalb im einstelligen Prozentbereich verortet – entsprechend würde eine Punkteteilung schon mit einer stolzen Quote von 8,3 honoriert.

Machen die niedersächsischen Gäste die nächste Siegesserie der Münchener hingegen gar mit einem Auswärtssieg kaputt, nähern sich die von den Top-Anbietern in Aussicht gestellten Rückzahlungen bereits mehr als dem 15-fachen des getätigten Wetteinsatzes an.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten