Bundesliga 2017/18: Leverkusen – Bayern München mit Oddset Quoten

Bundesliga 2017/18: Leverkusen – Bayern München mit Oddset Quoten

  • Quote Leverkusen 4,00
  • Quote Remis 3,90
  • Quote FC Bayern 1,85

Freitag, 12.1.2018 um 20:30 Uhr

In der WM-Saison kommt der Winterpause auch hierzulande lediglich ein symbolischer Charakter zu: Wird in einigen anderen Top-Ligen ohnehin (fast) ohne jede Unterbrechung durchgekickt, sperrt die Bundesliga schon am zweiten Wochenende des neuen Jahres die Tore wieder auf.

Dabei hat sich das Duell zwischen Leverkusen und dem FC Bayern mit Fug und Recht die Ehre des Rückrunden-Eröffnungsspiels verdient – während der deutsche Rekordmeister einmal mehr souverän an der Spitze thront, dürfen sich derzeit auch die Gastgeber im Glanz des Tabellenbildes sonnen.

Mit dem ins Etappenziel gebrachten vierten Rang scheint sich die Werkself in der laufenden Spielzeit ganz der Rückkehr in die Champions League zu verschreiben. Für dieses große Ziel hat der im Sommer verpflichtete Heiko Herrlich der rheinischen Diva eigens die Launenhaftigkeit ausgetrieben.

 

Vor der Winterpause spielte Bayer ganz groß auf

 

Mit zwölf ungeschlagen in Serie absolvierten Ligaspielen kann Bayer derzeit auf den längsten Lauf aller Bundesligisten verweisen; im Vergleich dazu hatte es selbst den vermeintlich unantastbaren Gast noch Ende November beim 1:2 in Gladbach zum bis dato letzten Mal erwischt.

Der Fehltritt im Borussia-Park vermochte die Weste von Jupp Heynckes allerdings nur mit dem bislang einzigen Schmutzfleck zu besudeln; mit 15 Siegen in den insgesamt absolvierten 16 Pflichtspielen kann auch die Trainerlegende auf eine mehr als imposante Bilanz verweisen.

 

goto Quote Sieg FC Bayern 1,85 – bei Sportingbet anmelden & tippen!

 

Obwohl der einstige Triple-Coach die Bayern über Nacht aus der im Herbst zu beklagenden Sinnkrise führte, hat der 72-Jährige seine Möglichkeiten vielleicht aber noch nicht einmal ausgereizt. An der Isar herrscht Zuversicht, dass es im Frühjahr weitere spielerische Fortschritte zu konstatieren gibt.

Dabei hatte die Winterpause dem erfahrenen Heynckes alles andere als optimale Bedingungen zu bieten: Das abermals in der Vorbereitung für sieben Tagen aufgesuchte Doha dürfte den Leistungen der Mannschaft wohl allenfalls perspektivisch von Nutzen sein.

 

speech_bubble“Zum siebten Mal in Folge überwintert die Mannschaft als Herbstmeister, elf Punkte beträgt zur Saison-Halbzeit der Vorsprung an der Tabellenspitze der Bundesliga. Das finde ich grandios!”
 
– Bei seiner weihnachtlichen Grußbotschaft ließ es Karl-Heinz Rummenigge nicht am verdienten Lob an die bayrischen Angestellten mangeln.

 

Schließlich mangelt es nicht an Beispielen, dass ein solches Trainingslager zumindest der Frühform nicht gerade dienlich ist; im Vorjahr meldete sich der deutsche Rekordmeister etwa nur mit einem überaus schmeichelhaften 2:1-Erfolg in Freiburg aus den Winterferien zurück.

 

Für die Bayern ist Leverkusen ein rotes Tuch

 

Da es bereits im Breisgau nur dank des berühmten Dusels zu einem Last-Minute-Dreier reichte, machen sich die Münchener nun in der BayArena besser auf noch etwas größere Schwierigkeiten gefasst: Selbst für den FCB hängen die Trauben in Leverkusen traditionell schließlich ganz besonders hoch.

Obwohl sich die Werkself in der jüngeren Vergangenheit nur sporadisch mit Ruhm bekleckerte, war doch zumindest auf starke Heimspiele gegen die Bayern noch immer Verlass: In den letzten acht Vergleichen händigten die Hausherren folglich nur ein einziges Mal den vollen Dreier aus.

Da jener seltene Fehlschlag bereits aus dem Frühjahr 2013 resultiert, blickt der Tabellenführer auch aktuell auf eine seit vier Spielzeiten andauernde Durststrecke zurück, in der es in der Höhle des Angstgegners lediglich zu drei Punkteteilungen und eine Niederlage reichte.

 

Bayer Leverkusen gegen Bayern München – die letzten 6 Duelle:

 

Datum Heim Gast Ergebnis
18.08.2017 FC Bayern Leverkusen 3:1
15.04.2017 Leverkusen FC Bayern 0:0
26.11.2016 FC Bayern Leverkusen 2:1
06.02.2016 Leverkusen FC Bayern 0:0
29.08.2015 FC Bayern Leverkusen 3:0
02.05.2015 Leverkusen FC Bayern 2:0

 

Bemerkenswert war dabei vor allem auch, wie verlässlich die ansonsten so gnadenlose Münchener Offensivmaschinerie am Rheinufer ins Stocken kommt; letztmals hatten die großen Bayern vor etwas mehr als vier Jahren ein Auswärtstreffer in der BayArena bejubelt.

Für entsprechende Abhilfe konnte am Freitagabend nun aber der bisherige nationale Top-Transfer der Winterpause sorgen. Dem für 13 Millionen Euro aus Hoffenheim gekommenen Sandro Wagner wird gemeinhin eine sofortige Akklimatisierung im Münchener Starensemble zugetraut.

 
icon fussballZwar ist der deutsche „Jung“-Nationalspieler offiziell nur als Edel-Backup für den bisweilen dann doch erholungsbedürftigen Robert Lewandowski vorgesehen; gleichwohl wäre es keine Überraschung, sollte Heynckes den wertvollen Fang gleich in der ersten Partie des neuen Jahres präsentieren.

 

Die Wett-Quoten verspotten die gegenläufige Bilanz…

 

Wussten die Bayern den Winter somit zum Aufstocken ihrer Abteilung Attacke zu nutzen, stellte sich die Vorbereitung auf die Rückrunde für so manches im Kader befindliche Sorgenkind erwartungsgemäß als deutlich zu kurz heraus.

So wird sich Thiago wohl mindestens noch weitere drei Wochen gedulden müssen, bis er wieder in Münchener Mittelfeld das Zepter schwingen kann – während nach den aktuellsten Verlautbarungen frühestens im März mit einem Comeback von Manuel Neuer zu rechnen ist.

Zumindest das langfristige Fehlen des Keepers treibt den Verantwortlichen jedoch sicherlich keine Schweißperlen mehr auf die Stirn: Trotz anfänglicher Unsicherheiten wurde Neuers Vertreter Sven Ulreich vom Sportmagazin „Kicker“ zum besten deutschen Torhüter der Hinrunde gekürt.

 



 

In Leverkusen sollte es Ulreich erfahrungsgemäß nicht an Gelegenheiten mangeln, diese Wahl umgehend mit ein paar neuerlichen Glanzparaden zu unterfüttern. Auch dank des starken Rückhalts gehen die Wettanbieter von einem stolperfreien Start des Spitzenreiters in die zweite Saisonhälfte aus.

 
InfoObwohl die Bayern zuletzt stets Federn in der BayArena ließen, ist ein Auswärtssieg in der Spitze gerade einmal mit 1,85 quotiert – während bereits bei einer abermaligen Punkteteilung mit der Rückzahlung des vierfachen Wetteinsatzes gerechnet werden kann.
 

Als noch lohnenswerter hat sich im Vorfeld aber nicht ganz überraschend ein Heimsieg der Werkself herauskristallisiert: Stellt sich Bayer einmal mehr als Stachel im Pelz des großen Favoriten heraus, wird dies von den Buchmachern mit Top-Quoten um 4,0 honoriert.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten