2. Liga 2016/17: 1860 München – Kaiserslautern mit Oddset Quoten

2. Liga 2016/17: 1860 München – Kaiserslautern mit Oddset Quoten

  • Quote 1860 München 2,35
  • Quote Remis 3,25
  • Quote Kaiserslautern 3,10

Montag, 21.11.2016 um 20:15 Uhr

Die schwach in die Saison gestarteten roten Teufel sind mit großem Schwung und drei Siegen in die Länderspielpause gestürmt. Im Topspiel am Montagabend ist der 1. FC Kaiserslautern nun bei einer Mannschaft zu Gast, die nach wie vor auf eine solche Initialzündung warten muss.

In den vergangenen Wochen hatten die Münchener Löwen den Groschen stets nur vermeintlich zum Fallen gebracht: So wurde etwa zunächst der solide Saisonstart (7 Zähler aus den ersten vier Partien) fälschlicherweise zu einem Aufbruch zu neuen sportlichen Ufern verklärt.

 

goto Quote Sieg 1860 München 2,35 – bei Bwin anmelden & tippen!

 

Fanden sich die Sechziger sechs sieglose Auftritte später dann plötzlich im Tabellenkeller wieder, warf auch das berauschende 6:2 gegen Aue den Bock nicht um; die jüngste 2:3-Schlappe in Sandhausen schon dem leise aufkeimenden Optimismus aber umgehend den nächsten Riegel vor.

Auch in der spielfreien Woche konnten sich interessierte Beobachter zuletzt davon überzeugen, dass es um die Löwen nicht zum Besten steht. Bei einem Testspiel in Heimstetten war der Zweitligist rasch mit 0:2 ins Hintertreffen geraten – und auch der letztlich gerettete 3:2-Erfolg viel alles andere als glorreich aus.

 

 

Der Kapitän gibt grünes Licht

 

Angesichts der beim Fünftligisten abgelieferten Zitterpartie rettete lediglich das Comeback von Stefan Aigner den Abend. Nach einem im August erlittenen Innenbandriss kehrte der Kapitän erstmals für eine halbe Stunde auf den Rasen zurück

 
Auch der von einer Muskelverletzung erholte Goran Sukalo konnte in Heimstetten erfolgreich seine ersten Gehversuche unternehmen: Trotz der natürlich noch fehlenden Wettkampfpraxis dürften die beiden Rekonvaleszenten nun schon am Montag auf dem Spielberichtsbogen zu finden sein.

 

“Der Test war wichtig für mich, um Spielpraxis zu sammeln und das Knie zu testen.”

Zumindest Stefan Aigner hat das Beste aus dem Freundschaftsspiel in Heimstetten gemacht.

 

Momentan kommt Kosta Runjaic schließlich jeder Hoffnungsträger wie gerufen – gegen seinen Ex-Klub benötigt der amtierende Löwenbändiger dringend drei Punkte, um nicht schon frühzeitig den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld zu verlieren.

 
icon fussballDabei ist es auch auf die kleine Siegesserie der Pfälzer zurückzuführen, dass die Luft für 1860 nach unten immer dünner wird. Hatten sich die Gäste nach 9 Spieltagen noch hinter den Blau-Weißen platziert, wurden diese mittlerweile um vier Zähler distanziert.

 
Im anstehenden „Topspiel“ könnte es für Lautern durchaus ein gutes Omen sein, dass schon kürzlich ein Montagsspiel die Wende eingeleitet hatte; seit dem zunächst alles andere als überzeugenden 3:0-Erfolg gegen den VfL Bochum läuft es für die Truppe von Tayfun Korkut mit einem Male wie geschmiert.

 

Geringer Aufwand – großer Ertrag

 

Zwei weitere 1:0-Siege gegen Fürth und Union haben aus dem potentiellen Abstiegskandidaten innerhalb kürzester Zeit wieder ein geachtetes Mitglied der 2. Liga gemacht – und die Abwehr mutet mittlerweile sogar fast schon bundesligatauglich an.

 
Die bislang kassierten 12 Gegentreffer werden momentan allein von den Defensivspezialisten aus Heidenheim unterboten: Dennoch ist das kollektive Durchschnaufen paradoxerweise nicht auf die ligaweit zweitbeste Abwehr, sondern den zweitschlechtesten Angriff zurückzuführen.

 

Video: FCK-Coach Tayfun Korkut und Stürmer Lukas Görtler standen vor der Abreise nach München Rede und Antwort. (Quelle: YouTube/1. FC Kaiserslautern)

 
Nachdem an den ersten neun Spieltagen lediglich vier Torerfolge in die Wertung gingen, bedeutet es für die Pfälzer bereits einen Quantensprung, dass die Stürmer zuletzt drei Mal in Folge mindestens ein Tor erzielten: In nur 270 Minuten konnte die Saisonausbeute somit mehr als verdoppelt werden.

 
Mit goldenen Treffern gegen die Kleeblätter und die Eisernen stellten die Angreifen allerdings auch weiterhin ihren Hang zu minimalistischen Auftritten unter Beweis – und in der Allianz Arena wird nun möglicherweise gleich die nächste 1:0-Punktlandung anvisiert.

 
ic_info_outlineZumindest rein statistisch wäre dieses Ergebnis keine große Überraschung. Bei seinen bisherigen acht Zweitliga-Abstechern an die Isar hatte Lautern schließlich stets exakt einen Treffer erzielt, der dann in immerhin vier Fällen auch für den Dreier reichte.

 
Da darüber hinaus drei weitere Unentschieden aus München mitgenommen wurden, war die Allianz-Arena bislang fast immer eine Reise wert; lediglich nach der 1:3-Niederlage im Herbst 2007 musste die Heimreise mit leeren Händen angetreten werden.

 

1860 dennoch Buchmacherfavorit

 
Dass die aufstrebenden roten Teufel somit bei einem bewährten Punktegaranten gastieren, dürfte für viele Tipper eine ziemlich verführerische Mischung ergeben – zumal die Wettanbieter wie Bwin einen nicht ganz unwahrscheinlichen Auswärtssieg obendrein besonders attraktiv mit bis zu 3,1 quotieren.

 
Vielleicht, weil die Löwen den Dreier etwas nötiger haben, sehen die Buchmacher die Gastgeber mit einer Quote von 2,35 mit einer Nasenlänge vorn; für ein wohl lediglich für die Gäste akzeptables Remis gibt es hingegen den 3,25-fachen Einsatz zurück.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten