2. Liga 2016/17: 1. FC Nürnberg – 1860 München mit Oddset Quoten

2. Liga 2016/17: 1. FC Nürnberg – 1860 München mit Oddset Quoten

  • Quote 1. FC Nürnberg 2,10
  • Quote Remis 3,35
  • Quote 1860 München 3,60

Montag, 12.09.2016 um 20:15 Uhr

Als hochgehandelter Aufstiegs-Tiger gestartet, droht der 1. FC Nürnberg früh als Bettvorleger zu verenden: Vor dem fränkisch-bayrischen Derby gegen 1860 München weiß der Club nur denkbar wenig Topspielverdächtiges anzubieten.

Nach vier absolvierten Pflichtspielen hat das einstige Gründungsmitglied der Bundesliga noch immer keinen echten Sieg an Land gezogen: Während Viktoria Köln im Pokal zumindest im Elfmeterschießen niedergerungen werden konnte, kam das Team in der Liga deutlich weniger glimpflich davon.

Waren bereits die anfänglichen Punkteteilungen gegen Dresden und Heidenheim ziemlich dünn, lässt sich seit dem bitteren 1:6 in Braunschweig ein ausgemachter Fehlstart nicht mehr wegdiskutieren – beim BTSV wurde der Beinahe-Aufsteiger des Vorjahres nach der Halbzeit regelrecht vorgeführt.

 

Erweist sich Schwartz als Fehlgriff?

 

Der aktuell zu konstatierende 16. Tabellenplatz bringt den neuen Trainer Alois Schwartz frühzeitig in Erklärungsnöte. Wurde dessen Verpflichtung von Beginn an ausgesprochen skeptisch beäugt, konnten die bisherigen Resultate die Zweifel an dieser Personalie natürlich gleichfalls nicht zerstreuen.

 
oddset-nurnberg-1860-munchen-ergebniswetten-mybet

Die Ergebniswetten von Mybet für die Partie zwischen Nürnberg und 1860 München

 

Fakt ist immerhin, dass der Trend an allen Fronten in die völlig falsche Richtung zeigt: So hat die mit 68 Treffern gefährlichste Offensive des Vorjahres bislang gerade einmal drei Törchen auf die Habenseite bringen können.

Seit dem “Sixpack” in Niedersachsen fällt die Momentaufnahme für die Hintermannschaft sogar noch deutlich unerfreulicher aus; in den ersten Saisonwochen haben sich lediglich die Spaß-Fußballer von Union Berlin genauso anfällig wie der Club präsentiert.

 

goto Quote Sieg Nürnberg 2,10 – bei Mybet anmelden & tippen!

 

In seiner Not war Schwartz somit gefordert, in der Länderspielpause gleich an allen Ecken und Enden anzupacken: Als Ergebnis dieser Bemühungen darf man nun aber endlich vage prophezeien, dass das Schlimmste möglicherweise überstanden ist.

Immerhin vermochten die Franken das – freilich nur bedingt aussagekräftige – Testspiel gegen den FC Ingolstadt zu nutzen, um ein wenig Imagepflege zu betreiben: An dem 2:1-Sieg gegen den Bundesligisten haben sich die demoralisierten Spieler wieder ein bisschen aufgerichtet.

 

Video: In der Länderspielpause testete der Club gegen den FC Ingolstadt – die Nürnberger gewannen das Freundschaftsspiel mit 2:1. (Quelle: YouTube/CLUB TV)

 

 

Der Club setzt auf frisches Stürmerblut

 

Für einen spürbaren Schritt nach vorn könnte zudem der rege Zulauf aus Augsburg sorgen; kurz vor dem Ende der Transferfrist wurden mit Tim Matavz und Shawn Parker gleich zwei Spieler vom schwäbischen Nachbarn ausgeliehen.

Wenngleich die Syndesmoseverletzung von Georg Margreitter die zu verkündenden Neuigkeiten noch um eine Hiobsbotschaft ergänzten, meinen die Wettanbieter, mittlerweile schon wieder ein kleines Leuchten am Horizont erkennen zu können.

Schließlich spricht die Siequote von 2,1 bei Mybet dafür, dass der Groschen im Derby nunmehr endlich fällt; reicht es am Ende aber doch nur für den dritten Punkt im vierten Spiel, dürfen sich wenigstens die Remis-Tipper über eine Quote von 3,35 freuen.

Da die Löwen in der 2. Bundesliga noch nie beim Club gewinnen konnten, gibt es aber erwartungsgemäß für einen Auswärtssieg das meiste Geld zurück – dennoch deutet die hier offerierte Quote von 3,6 nicht unbedingt auf ein anstehendes Gastspiel bei einem Angstgegner hin.

 

Nürnberg gegen 1860 München – die letzten 5 Duelle

 

Datum Bewerb Heim Gast Ergebnis
06.02.2016 2. Liga 1860 München 1. FC Nürnberg 0:1
17.08.2015 2. Liga 1. FC Nürnberg 1860 München 2:2
17.05.2015 2. Liga 1860 München 1. FC Nürnberg 2:1
08.12.2014 2. Liga 1. FC Nürnberg 1860 München 2:1
24.05.2009 2. Liga 1. FC Nürnberg 1860 München 2:1

 

 

Mit Minimalismus nach oben – 1860 mauert sich ein

 

Dabei ist es aber nicht nur auf das bisweilen spektakuläre Schwächeln des Clubs zurückzuführen, dass die Löwen auf ein Ende der Derby-Durststrecke hoffen dürfen: Obendrein sind die zuletzt wiederholt in Not geratenen Münchner im Begriff, sich in der Liga zu konsolidieren.

Hatte es zum Auftakt noch eine knappe Niederlage bei den kleineren Franken aus Fürth gesetzt, sind die 60er mittlerweile schon seit drei Pflichtspielen unbesiegt; die vier bis dato eroberten Punkte werden aktuell immerhin mit einem soliden Platz im gesicherten Mittelfeld belohnt.

Für den Meister von 1966 bedeutet es bereits einen großen Schritt nach vorn, zunächst einmal in ruhigem Fahrwasser gelandet zu sein – zumal der neu angetretene Kosta Runjaic somit ohne Störgeräusche an der Verfeinerung seiner Spielphilosophie feilen kann.

In der spielfreien Woche dürfte dabei das Hauptaugenmerk mutmaßlich der Offensive gegolten haben. Dem aktuell zu Buche schlagenden Minimalisten-Torverhältnis von 1:1 vermag schließlich nur die Münchner Hintermannschaft positive Aspekte abzugewinnen.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten