Bundesliga Rückrunde 2015 – Wer wird Meister? Mit Oddset Quoten

Bundesliga Rückrunde 2015 – Wer wird Meister? Mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Meister FC Bayern 1,01
  • Quote Meister Wolfsburg 50,0
  • Quote Meister Leverkusen 100

Rückrunde ab Freitag, den 30.01.2015

Wenngleich sich die Bundesliga derzeit mit dem Label der “Weltmeister-Liga” schmücken darf, wird von so manchem deutschen Fußballfan in der Winterpause ein neidischer Blick auf die anderen europäischen Top-Ligen gerichtet: Während es nämlich in Spanien, England und Italien einen spannenden Kampf um den Titel zu beobachten gibt, ist hierzulande auch in diesem Jahr schon nach der Hinrunde nur noch ein Bewerber auf die Schale übrig geblieben. Angesichts eines Vorsprungs von elf Zählern dürfte den Bayern bereits deutlich mehr als nur die Herbst-Meisterschaft sicher sein – allenfalls eine Niederlage beim einzig verbliebenen Verfolger aus Wolfsburg könnte zum Auftakt der Rückrunde doch noch einmal für einen Hauch von Spannung sorgen.

 

Die Wettanbieter scheinen allerdings viel zu abgeklärt zu sein, um sich derart vagen Hoffnungen anzuschließen: Dass man bei den Buchmachern eine Meisterwette auf den Titelverteidiger bestenfalls noch mit einer Quote von 1,01 belohnt, macht die entsprechende Langzeitwette wohl allenfalls für jene Tipper interessant, denen – aus welch rätselhaften Gründen auch immer – ein bevorstehender Einbruch der Bayern nicht als ausgeschlossen erscheint. Beschließt man an der Säbener Straße beispielsweise, aufgrund der eingetretenen Langeweile mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb einzustellen, gäbe es für einen dann möglich gewordenen Titelgewinn der niedersächsischen Wölfe sage und schreibe den 100-fachen Einsatz zurück.

 

goto Quote Meister FC Bayern 1,01 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Wer wird Deutscher Meister 2014/15? Oddset.net präsentiert Ihnen eine kompakte Übersicht über die Wettquoten der Wettanbieter Interwetten, Bet3000, Bet365, Tipico, Mybet und Bwin:

 

Interwetten Bet3000 Bet365 Tipico Mybet Bwin
Bayern München 1,01 1,00
1,01
1,01
1,01
VfL Wolfsburg 50,0 101 75,0 51,0 101
Bayer Leverkusen 100 251 100
101 151
Mönchengladbach 250 501 175 251 251
FC Schalke 04 250 1001 175 251 251
1899 Hoffenheim 500 1001 300 501 501
FC Augsburg 1000 2001 400 501
Borussia Dortmund 1000 2501 500 501
Interwetten Bet3000 Bet365 Tipico Mybet Bwin

 

Fast schon ins Phantastische steigen die Gewinne dagegen an, sollte sich im Mai ein anderes “Spitzenteam” den Titel sichern können: So würde etwa der erstmalige nationale Triumph von Bayer Leverkusen mit einer Mega-Quote von 251 belohnt. Die Premieren-Meisterschaft des FC Schalke ist sogar mit einem Wert von 1001 quotiert – wer ein geradezu unerschöpfliches Gottvertrauen besitzt, kann bei so manchem Bookie überdies auf einen Sieg von Eintracht Frankfurt oder Hannover 96 wetten (jeweilige Quoten von 1001). Zu guter Letzt zeigt die Titel-Quote von 2501 für Borussia Dortmund, dass die Wett-Branche auch in der spielfreien Zeit ihren Humor nicht verloren hat: Wer aus gegebenem Anlass stattdessen aber lieber doch auf einen Abstieg der Schwarz-Gelben tippen möchte, kommt selbst bei den großzügigsten Anbietern nicht über einen Wert von 31,0 hinaus.

 

Da die extrem hohen Quoten zwar jede Menge Charme besitzen, nach menschlichem Ermessen aber leider unerreichbar sind, wird von etlichen Buchmachern zudem die Möglichkeiten geboten, die enteilten Bayern bei den Langzeitwetten einfach auszuschließen – was somit bei Licht betrachtet einer Wette auf den künftigen Vize-Meister entspricht. Auch wenn die Wölfe nach 17 Partien in dieser Wertung gleichfalls schon über einen beruhigenden Vorsprung von sechs Zählern verfügen, stellen sich die Wettanbieter hier offenbar auf einen beachtlichen Zuwachs an Spannung ein: Denn obwohl der VfL mit Quoten um 1,7 natürlich beste Chancen hat, seine aktuelle Position ins Ziel zu retten, macht sich demnach insbesondere die Leverkusner Werkself mit Quoten um 3,25 noch einmal zu einem Angriff auf den zweiten Podestplatz bereit.

 

Den gleichfalls in die Champions League strebenden Teams aus Gelsenkirchen und Gladbach fällt mit knapp zweistelligen Quoten im Kampf um den Vize-Titel derweil lediglich die Rolle eines aussichtsreichen Außenseiters zu; mit respektablem Abstand und einer angemessenen Quote von 26,0 wird zudem auch noch von 1899 Hoffenheim weiterhin gen tabellarischem Norden geblickt. Den derzeit etwas besser platzierten Augsburgern wird von den Bookies dagegen offenbar sehr viel weniger über den Weg getraut – nehme der Höhenflug der Fuggerstädter im Frühjahr nämlich noch unheimlichere Formen an, ließe sich dies so mancher Wettanbieter dann bereits den 51-fachen Einsatz kosten: Mit exakt derselben Quoten ist im Übrigen auch der entsprechende des BVB quotiert, den bekanntlich aktuell nur schlappe 19 Zähler von der Verteidigung der Vize-Meisterschaft trennen.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!